Norderney: Corona-Zahlen plötzlich verdreifacht, weil es ausgerechnet HIER einen Ausbruch gab

Auf Norderney hat sich die Zahl der Infektionen von einem Tag auf den anderen verdreifacht.
Auf Norderney hat sich die Zahl der Infektionen von einem Tag auf den anderen verdreifacht.
Foto: IMAGO / Priller&Maug

Während vor kurzem noch große Erleichterung auf Norderney herrschte, weil auf der Insel endlich geimpft wurde (MOIN.DE berichtete), gibt es jetzt schlechte Nachrichten.

Wie jetzt bekannt wurde, gab es einen sprunghaften Anstieg an Corona-Infektionen auf Norderney.

Norderney: Corona-Ausbruch auf der Insel

Auf Norderney hat sich die Zahl der aktiven Corona-Fälle mehr als verdreifacht. Während es am Dienstag noch sechs Corona-Infektionen waren, meldete der Landkreis am Mittwoch gleich 20 neue.

+++ Sylt: Einheimische postet Foto, Menschen rasten aus – „Das ist erst der Anfang“ +++

Der sprunghafte Anstieg ist unter anderem auf einen Ausbruch in der Klinik Norderney zurückzuführen, wo gleich neun Mitarbeiter positiv getestet worden sind, berichtet die „Nordwest-Zeitung“.

--------------

Das ist Norderney:

  • Norderney ist eine der Ostfriesischen Inseln und liegt in der Nordsee
  • Norderney ist nach Borkum die zweitgrößte Insel dieser Inselgruppe
  • Norderney hat eine Fläche von 26,29 Quadratkilometern
  • Norderney ist eine Düneninsel, die mit der Zeit aus von der Meeresströmung angespültem Sand gewachsen ist

--------------

Norderney: „Haben alle Maßnahmen getroffen“

In der Statistik nicht erfasst sind laut Kreissprecher fünf Infektionen im Seniorenheim „To Huus“, über die das Unternehmen auf seiner Homepage informiert. Vier Bewohner und eine Mitarbeiterin seien positiv auf das Virus getestet worden, heißt es dort.

„Wir haben in den vergangenen Monaten alle Maßnahmen getroffen, um die Wahrscheinlichkeit einer Corona-Infektion in unserer Einrichtung so gering wie möglich zu halten“, schreibt das Unternehmen.

+++ Sylt: Die Insel ist wie ausgestorben – das hat einzigartige Folgen +++

„Wir haben uns stets strikt an die Vorgaben des Landkreises und des Robert –Koch-Instituts gehalten und diese in einigen Punkten zum Schutz von Bewohnern und Mitarbeitern sogar übererfüllt.“

Norderney: Tägliche Schnelltests und Besuchsverbot

Aktuell werden in der Einrichtung täglich Schnelltests durchgeführt. Außerdem gelte ein Besuchsverbot. „Dennoch geht an uns Corona leider nicht vorbei.“ Die Einrichtung stehe in enger Zusammenarbeit mit den Hausärzten und dem Gesundheitsamt.

---------------

Mehr News von Norderney und der Nordsee:

---------------

„In der Einrichtung wurden jetzt alle Bewohner abgestrichen“, so der Kreissprecher gegenüber der „Nordwest-Zeitung“. Die Ergebnisse liegen aktuell noch nicht vor.

Derzeit sind 59 Menschen im Landkreis Aurich mit dem Virus infiziert. Insgesamt wurden im gesamten Kreis 1.917 Menschen positiv getestet, 16 mehr als noch am Dienstag. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis liegt laut Landesgesundheitsamt bei 26,4. (oa)