Norderney: Dieses Problem trifft die Insel zurzeit hart!

Norderney ist für seine Natur und Tierwelt bekannt. Doch daswird gerade zum Problem.
Norderney ist für seine Natur und Tierwelt bekannt. Doch daswird gerade zum Problem.
Foto: Jochen Tack/Imago

Große Sorge auf Norderney! Auf der Nordsee-Insel haben die Menschen Angst um ihre einzigartige Tierwelt. Denn die ist in Gefahr.

In Schleswig-Holstein ist nämlich die gefährliche Vogelgrippe H5N8 auf dem Vormarsch. Tausende damit infizierte Wildvögel wurden etwa schon an der Küste von Wilhelmshaven gefunden. Und Vögel – davon gibt es auf Norderney auch viele!

Norderney: Zugvögel bringen die Krankheit mit

Die Tierseuche ist zwar für Menschen ungefährlich, unter Vögeln aber hochansteckend und fast immer tödlich. Wildgänse oder Wildenten übertragen den Erreger direkt – und die machen auf ihrem Zug in den Süden gern auf Norderney Rast.

--------------

Das ist Norderney:

  • Norderney ist eine der Ostfriesischen Inseln und liegt in der Nordsee
  • Norderney ist nach Borkum die zweitgrößte Insel dieser Inselgruppe
  • Norderney hat eine Fläche von 26,29 Quadratkilometern
  • Norderney ist eine Düneninsel, die mit der Zeit aus von der Meeresströmung angespültem Sand gewachsen ist

--------------

Experten rechnen damit, dass sich in einer zweiten Welle auch aasfressende Wildvögel wie Bussarde oder Seeadler infizieren, wenn sie verendete Gänse fressen.

--------------

Mehr News von Norderney:

--------------

Norderney: Stallpflicht für zahmes Geflügel

Der Ausbruch an Nord- und Ostsee stehe in Zusammenhang mit dem Herbstzug der Zugvögel, teilte das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in Oldenburg mit. Für zahmes Geflügel ist eine Stallpflicht angeordnet worden.

Sie gilt in der Nordwesthälfte Niedersachsens von der Grafschaft Bentheim bis ins Elbe-Weser-Dreieck sowie in Bremen.In neun Geflügelbeständen in den norddeutschen Küstenländern wurden vorab bereits Fälle von Vogelgrippe festgestellt. (wt)