Norderney: Urlauber ist wütend und schreibt an Bürgermeister – „Verantwortungslose Zustände“

Für den Urlauber war das, was er auf Norderney sah, zu viel (Symbolbild).
Für den Urlauber war das, was er auf Norderney sah, zu viel (Symbolbild).
Foto: dpa

Die Schönheit der Insel Norderney konnte einen Mann nicht besänftigen. Der Urlauber war so sauer über das Verhalten einiger Menschen, dass er seine Erlebnisse zusammenfasste und mit einem Bild an den Bürgermeister schickte. Es geht – na klar – um die Abstands- und Hygieneregeln in Zeiten des Coronavirus.

Das Problem wurde schon an vielen Urlaubsorten in diesem Sommer auf die Agenda gebracht. Viele Menschen wollen in den Ferien wohl nichts wissen von einer Pandemie – und gehen leichtfertig mit der Situation um. Die „Nordwest-Zeitung“ berichtet über einen Touristen auf Norderney, der gleich mehrere kritische Beobachtungen gemacht haben will.

Norderney: Probleme an der Milchbar?

Der Zeitung legte Alexander Willeke er ein Foto vor, das eine Ansammlung von rund 115 Menschen zeigen soll. Am Samstag sei der Urlauber mittags auf dem Weg zum Strandrestaurant „Weiße Düne“ gewesen.

+++ Ostsee: Fähre mit 280 Menschen an Bord meldet mehrere Lecks – damit das Schiff nicht sinkt, macht die Besatzung DAS +++

„Allein der Weg dorthin runter zum Strand ist übersät von größeren Gruppen, die ohne jegliche Schutzmaßnahmen dicht gedrängt ausgelassen mit Alkohol feiern. Weiter unten am Strand sieht es nicht viel besser aus“, sagte der 35-Jährige laut des Berichts.

--------------

Das ist Norderney:

  • Norderney ist eine der Ostfriesischen Inseln und liegt in der Nordsee
  • Norderney ist nach Borkum die zweitgrößte Insel dieser Inselgruppe
  • Norderney hat eine Fläche von 26,29 Quadratkilometern
  • Norderney ist eine Düneninsel, die mit der Zeit aus von der Meeresströmung angespültem Sand gewachsen ist

--------------

Auch in der „Milchbar Norderney“ sollen die Menschen dicht an dicht ohne Abstand und Maske gestanden haben. Alexander Willeke scheint dabei nicht der erste Mensch gewesen zu sein, der dem Bürgermeister Frank Ulrichs von solchen Zuständen erzählte.

Norderney: Partytourismus ein Problem

„Das Thema Partytourismus bewegt in Corona-Zeiten die Gemüter – zu Recht“, so der Bürgermeister zur „Nordwest-Zeitung“. Wilde Partys oder extreme Ausgelassenheit habe es aber zu keinem Zeitpunkt gegeben.

--------------

Das ist Norderney:

  • Norderney ist eine der Ostfriesischen Inseln und liegt in der Nordsee
  • Norderney ist nach Borkum die zweitgrößte Insel dieser Inselgruppe
  • Norderney hat eine Fläche von 26,29 Quadratkilometern
  • Norderney ist eine Düneninsel, die mit der Zeit aus von der Meeresströmung angespültem Sand gewachsen ist

--------------

„Häufig handelte es sich um kleine Gruppen von bis zu zehn Personen, die für sich standen, aber im Kontext mit den anderen Grüppchen und Menschenansammlungen dieses Bild ergaben“ sagte Ulrichs.

Norderney sucht nach Lösungen

Die Milchbar habe nicht gegen Vorgaben verstoßen. Im direkten Umfeld sei es allerdings zu größeren Ansammlungen gekommen. Besonders am Wochenende gebe es viel Partytourismus.

---------

Mehr News von der Nordsee:

---------

Man wolle laut des Bürgermeisters nun versuchen, mit der Bar gemeinsam eine Lösung zum nächsten Wochenende zu finden.

Erst zuletzt war unter Noderney-Urlaubern eine heftige Diskussion über die Zustände auf der Insel entbrannt. Mehr dazu kannst du >>> hier lesen. (rg)