Nordsee: Dreiste Insel-Lüge um Markus Söder – seine Reaktion ist eindeutig

Nordsee: Borkum ist sicher eine Reise Wert. In diesem Leben allerdings bislang noch nicht für Markus Söder.
Nordsee: Borkum ist sicher eine Reise Wert. In diesem Leben allerdings bislang noch nicht für Markus Söder.
Foto: imago images / photothek / Kickner

Einer der größten Nachteile des Internets ist, dass dort jeder Mensch zunächst einmal Falschmeldungen hinausposaunen kann. Immerhin: das Netzwerkdurchsuchungsgesetz verpflichtet zum Beispiel Facebook oder Twitter dazu, Hasskommentaren oder auch Falschmeldungen nachzugehen und sie zu löschen. So wurde CSU-Politiker Markus Söder kürzlich Opfer einer dreisten Nordsee-Lüge.

Denn bei Facebook tauchte ein Beitrag auf, der Hundertfach geteilt wurde. Darin hieß es, Markus Söder sei über die „kompletten Feiertage mit seiner ganzen Familie im Urlaub" auf der Nordsee-Insel Borkum gewesen.

Nordsee: Kein Silvester auf Borkum

Danach wird behauptet, die Informationen stammen von seinem Sohn und seien auch innerhalb der CSU einzelnen Personen bekannt.

+++ Nordsee: Spektakulärer Plan mitten auf dem Meer! Jetzt gibt es Unterstützung von IHNEN +++

Weiter heißt es außerdem, der CSU-Politiker würde den Lockdown verhängen, Skilifte schließen und mit der Polizei „gnadenlos jeden Spaziergänger im Wald ohne Maske“ jagen.

---------------

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

---------------

+++ Nordsee: Verrücktes Foto sieht aus wie eine Szene aus einem Krieg – stammt aber vom letzten Wochenende! +++

Bei so einem Beitrag tut sich natürlich schnell ein Verdacht auf, aus welcher Ecke solche Sätze stammen könnten.

„Silvester auf Borkum!? So ein bösartiger Unfug wird von Verschwörungstheoretikern und Querdenkern verbreitet. Fakt ist: Ministerpräsident Markus Söder war an Silvester daheim in Nürnberg - und in seinem ganzen Leben noch nicht auf Borkum“, schreibt CSU-Generalsekretär Markus Blume auf Twitter.

Söder teilte den Beitrag seines Parteikollegen und meldete sich auf Facebook zu Wort: „Fakten statt Fake News“, schreibt er dort kurz und knapp.

Nordsee: Frustriertes Leben?

„Naja, wenn man nichts Sinnvolles beizutragen hat, dann muss man Lügen erzählen. Manche scheinen wirklich ein mehr als langweiliges und frustrierendes Leben zu führen, wenn sie solche Dinge in Umlauf bringen müssen“, antwortet eine Frau dem Ministerpräsidenten und bekommt dafür sehr viel Zuspruch.

---------------

Mehr News von der Nordsee:

---------------

Nicht lange Zeit zuvor wurde schon einmal versucht, dem CSU-Mann und anderen Politikern mit einem Fake-Beitrag zu schaden.

Unter anderem AfD-Politiker teilten in Sozialen Netzwerken ein Foto, auf dem Markus Söder, Winfried Kretschmann (Grüne, Baden-Württemberg) oder auch Daniel Günther (CDU, Schleswig-Holstein) zusammen anstoßen und ganz nah beieinander stehen. Dann wurde behauptet, die Politiker würden keinen Abstand halten und damit gegen die Coronaregeln verstoßen.

+++ Norderney: Kuriose Aufnahmen vom Strand! „Die Insel steht Kopf“ +++

Dreist und gelogen. Denn als das Foto entstand, gab es noch keine Corona-Pandemie oder Abstands- und Hygienergeln.

Am Dienstag konnten Markus Söder und seine Kollegen sich wieder um andere Themen als Fake News kümmern und beschlossen neue, harte Corona-Maßnahmen. Mehr dazu kannst du >>> hier im MOIN.DE-Blog lesen. (rg)