Nordsee: Andere Urlaubsorte ärgern sich über Rücksichtslosigkeiten, diese Insel kann darüber nur lachen

Der Musikpavillon auf der Nordsee-Insel Borkum.
Der Musikpavillon auf der Nordsee-Insel Borkum.
Foto: imago images / Karo

Borkum gehört nicht zu den bekanntesten Inseln in Deutschland und spielt vom Glamour-Faktor her nicht in einer Liga mit Sylt, Usedom oder Rügen. Das Eiland liegt westlich von Juist und Norderney und es braucht eine ganze Weile, bis man die Nordsee-Insel vom Festland aus erreicht. Links von Borkum liegt die unbewohnte westfriesische Insel Rottumerplaat, die zum niederländischen Wattenmeer gehört.

Kürzlich berichteten wir über Einwohner Kurt-Walter Wessolek, der etwas Positives von seinem Borkum zu erzählen hatte: Seines Eindrucks nach gibt es auf der Nordsee-Insel im Vergleich zu anderen Ferienorten weniger Probleme mit Müll. Den Grund dafür sieht er darin, dass weniger Tagestouristen auf der Insel unterwegs sind (MOIN.DE berichtete).

Nordsee: Keine vergleichbaren Probleme auf Borkum

Aus den Erfahrungen von anderen Urlaubsorten, wie zum Beispiel Scharbeutz in der Lübecker Bucht in diesem Sommer, zeigte sich, dass es tatsächlich zu einem großen Müll-Problem kommen kann, wenn Tagestouristen einen Ort am Wochenende bei gutem Wetter regelrecht stürmen.

+++ Nordsee: Ständig Ärger am Strand – sind SIE die Wurzel allen Übels? +++

Auch Borkums Nachbarinsel Norderney beschäftigt das Thema Party-Tourismus am Wochenende viel, wie du >>> hier nachlesen kannst. Ein weiteres Beispiel ist Flensburg, wo die Stadt in diesem Sommer durchgriff und das Grillen am Strand verbot, nachdem sich dort ein kleines Mädchen an vergrabener Kohle verletzt hatte.

---------------

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

---------------

Es sind Probleme, die man in der Form auf Borkum eher nicht kennt. „Insgesamt sind auf Borkum weniger Tagesgäste zu verzeichnen, als auf anderen ostfriesischen Inseln“, sagt Stadt-Sprecher Frank Pahl auf Anfrage von MOIN.DE.

Nordsee: Lange Fahrtzeit schreckt ab

Die Anreise per Fähre ist über den niederländischen Hafen Eemshaven deutlich kürzer als von Deutschland aus. Das wirkt für einige deutsche Tagestouristen eher abschreckend, die nur einen kurzen Ausflug machen wollen.

Eine Lösung ist da die teurere Schnellverbindung per Katamaran ab Emden. Für manche macht es auch Sinn, über Eemshaven zu fahren. Je nachdem, woher man kommt.

+++ Nordsee: Dieser beliebte Urlaubsort hat plötzlich ein Riesenproblem – es geht um die Ferienwohnungen in der Stadt +++

Zum Thema Müll sagt Frank Pahl, die Gäste auf Borkum würden sich „ganz überwiegend, ebenso wie die Bewohner der Insel“, vorbildlich verhalten. „Appellieren muss man an die wenigen Uneinsichtigen und nachhaltig an die globalen Verursacher der Meeresverschmutzung.“

Auch auf Borkum ist es natürlich nicht fremd, dass es mal Probleme mit Müll gibt – insbesondere an Badestränden. „Jedoch legen nicht nur die Inselbewohner selbst, sondern auch unsere Besucher viel Wert auf unsere Umwelt. Entsprechend werden die Badestrände regelmäßig gereinigt.“

Nordsee: Dichtes Netz von Mülleimern

Zusätzlich gebe es ein dichtes Netz an öffentlichen Mülleimern. Eine weitere Besonderheit seien die entlang des gesamten Strandes aufgestellten „Strand-Müll-Boxen“.

---------------

Mehr News von der Nordsee:

---------------

Mit deren Nutzung durch Einwohner und Gäste ist Borkum, das gerne mit seiner „einzigartigen Luft“ wirbt, scheinbar zufrieden: „Durch diese recht simple Maßnahme werden nicht nur die Strände sauber gehalten, sondern auch auf die Thematik des Mülls im Meer aufmerksam gemacht“, sagt Frank Pahl.

Auch auf einer anderen Nordsee-Insel ist man aktuell bemüht, beim Thema-Müll deutlich nachzuhelfen. Das könnte das Bild der berühmten Insel an manchen Stränden schon bald deutlich verändern. Mehr dazu kannst du >>> hier lesen.