Nordsee: Aufgepasst! Auf DIESER Insel wird jetzt eine Maskenpflicht eingeführt

Es ist eine Reaktion auf den Besucheranstrum auf der Nordsee-Insel (Symbolbild).
Es ist eine Reaktion auf den Besucheranstrum auf der Nordsee-Insel (Symbolbild).
Foto: imago/Lars Berg

Zahlreiche Touristen machen in diesem Jahr an der Nordsee Urlaub. Immer mehr Gemeinden an der Küste ergreifen aus diesem Grund verschärfte Corona-Maßnahmen.

So wurde in Büsum erst kürzlich eine Maskenpflicht für die Fußgängerzone erlassen. Jetzt zieht eine Insel in der Nordsee nach.

Nordsee: Insel in der erlässt Maskenpflicht

Auch auf Helgoland ist ab Mittwoch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht. Allerdings nur zu bestimmten Uhrzeiten. Wie der NDR berichtet, müssen die Masken von 11 bis 16:30 an besonders stark besuchten Orten getragen werden.

+++ Nordsee: Strandbar sorgt für Aufsehen! Einwohner sind entsetzt – „Bogen drum machen“ +++

Das ist der Bereich zwischen den Anlegeplätzen der Schiffe im Südhafen, vorbei an den Hummerbuden bis zum Nordseeplatz an den Landungsbrücken sowie in der Einkaufsstraße Lung Wai. Die Maskenpflicht gilt zunächst bis einschließlich 17. August.

Bürgermeister erklärt Maßnahme auf der Nordsee-Insel

Als Begründung für die Maßnahme nennt die Insel die „dynamische Entwicklung“ der Corona-Infektionen. Bürgermeister Jörg Singer will mit der Maskenpflicht vor allem die Wirtschaft schützen.

---------------

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

---------------

„Wenn wir jetzt in einen zweiten Lockdown reinkommen würden, hieße das, es fährt statt sieben Schiffen nur eines. Das wäre für viele hier das komplette Aus. Das wollen wir alle nicht“, sagte er dem NDR Schleswig-Holstein.

----------------

Mehr News von der Nordsee:

----------------

Außerdem müsse die Wirtschaft der Insel wieder stärker werden, um eine mögliche zweite Infektionswelle im Herbst zu überstehen. (lh)