Ostsee: Entscheidung steht! Endlich kannst du wieder HIERHIN fahren

Eine wichtige Entscheidung für die Ostsee wurde getroffen. Sie betrifft viele Urlauber.
Eine wichtige Entscheidung für die Ostsee wurde getroffen. Sie betrifft viele Urlauber.
Foto: imago images/Jens Koehler

Gute Nachrichten für alle, für einen Kurztrip an der Ostsee fahren wollen. Mecklenburg-Vorpommern lässt endlich wieder Tagestouristen ins Land!

Wegen der Corona-Pandemie wurde im März ein Einreiseverbot für Kurzbesucher aus anderen Bundesländern verhängt. Dieses soll Mitte kommender Woche jedoch wieder aufgehoben werden, wie es aus Teilnehmerkreisen der erweiterten Kabinettssitzung in Schwerin heißt. Demnach sind Tagesausflüge an die Ostsee voraussichtlich ab dem 3. September wieder möglich.

++ Ostsee: Seltenes Phänomen! HIER leuchtet das Wasser in der Nacht blau – und DAS ist der Grund ++

Ostsee: Harte Strafen für Regelverstöße

Zuvor drohten widerrechtlich einreisenden Tagesgästen saftige Bußgelder in Höhe von bis zu 2.000 Euro. Dass Tagestouristen ausgeschlossen wurden, hatte der Landesregierung in Schwerin ordentlich Kritik von potentiellen Besuchern und dem Nachbarland Schleswig-Holstein eingebracht.

++ Usedom: Skurriles Hinweisschild auf der Insel – „Schlimm genug, dass...“ ++

Im Letzteren waren die Strände im Sommer wegen fehlender Alternativen oft maßlos überfüllt. Lediglich Gäste mit mindestens einer Übernachtung durften seit Mai wieder nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen.

Tourismusbranche setzt sich für Tagesgäste an der Ostsee ein

Aber auch die Tourismusbranche im Nordenosten pochte schon seit Längerem auf der Aufhebung des Einreiseverbotes für Tagestouristen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) lehnte dies mit dem Verweis auf das Ansteckungsrisiko zum Schulstart und den Kita-Öffnungen im Land zunächst ab.

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das zweitgrößte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Zuletzt gab es in Mecklenburg-Vorpommern allerdings nur wenige Neuinfektionen. Außerdem kündigt sich langsam das Ende der Hochsaison mit weniger Urlaubern an den Stränden der Ostsee an. Das sorgte nun anscheinend für ein Einlenken.

-----------------

Mehr News von der Ostsee:

-----------------

Mit bislang 62 Infektionsfällen auf 100.000 Einwohner weist Mecklenburg-Vorpommern die geringste Corona-Quote bundesweit auf. Der Durchschnitt liegt in Deutschland bei 281. (dpa/kf)