Ostsee: Spaziergänger entdecken nach Sturm dieses krasse Phänomen am Strand

Sturmtief Hermine wütete am Wochenende an der Ostsee.
Sturmtief Hermine wütete am Wochenende an der Ostsee.
Foto: imago images/penofoto

In einer Sache unterscheiden sich Nordsee und Ostsee deutlich: Während Einwohner und Touristen auf Sylt, Föhr oder anderen Orten der Nordküste Ebbe und Flut gewohnt sind, ist es auf der anderen Seite anders.

Denn hier kommt so etwas normalerweise nicht vor. Die Gezeiten mit Ebbe und Flut gibt es zwar auch an der Ostsee im sehr kleinen Stil, aber da diese vollständig von Land umschlossen ist, ist das Phänomen in der Regel so gut wie nicht sichtbar.

Nordsee vs. Ostsee: Das unterscheidet beide voneinander
Nordsee vs. Ostsee: Das unterscheidet beide voneinander

Ostsee: Seltenes Phänomen am Strand

Doch am letzten Wochenende trat etwas Seltenes auf. Grund dafür war das Sturmtief Hermine, das über Norddeutschland hinwegfegte.

Insgesamt kam das Land glimpflich davon, es war keiner der Stürme, die vielerorts größeren Schäden anrichteten. Aber es war auch kein laues Lüftchen.

+++ Rügen: Rapper Marteria will es nochmal wissen! Jetzt hat er diesen verrückten Plan +++

Der Wind sorgte zum Beispiel in Rostock dafür, dass das Wasser von der Küste weggedrückt wurde.

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das zweitgrößte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Auch mal Ebbe an der Ostsee

Die Folge: Schiffe lagen deutlich tiefer im Wasser und es wurden Sandabschnitte sichtbar, die sonst unterhalb des Wassers liegen.

Spaziergänger hatten also das seltene Gefühl auch mal eine deutlich sichtbare Ebbe und Flut an der Ostsee zu haben.

Am Sonntag seien in der Ostsee-Stadt ganze 87 Zentimeter unter Normalpegel gemessen worden, berichtet „Rostock-Heute“.

+++ MV: Knallharte Pläne gegen Silvester-Partys! Wer vorhat, heimlich zu feiern, könnte es noch bereuen +++

Und auch in Kiel drückte der starke Südwind das Wasser aus der Förde und bescherte den Einwohnern vorübergehend mal wieder einen Stadtstrand an der Kiellinie.

-----------

Mehr News von der Ostsee:

-----------

An der Nordsee sorgte Sturmtief Hermine derweil ebenfalls für spektakuläre Aufnahmen. Dort sah es ein bisschen aus wie einem Krieg. Mehr dazu >>> hier. (rg)

---------------

10 Reise-Tipps für die Ostsee:

  • Rügen
  • Bornholm
  • Usedom
  • Hiddensee
  • Fischland-Darß-Zingst
  • Poel
  • Heiligendamm
  • Timmendorfer Strand
  • Fehmarn
  • Hohwachter Bucht

---------------