Ostsee: Verunsicherte Touristen sorgten hier schon am Wochenende für gähnende Leere

Blick auf den Weißenhäuser Strand an der Ostsee. Die sommerlichen Temperaturen vom Montag genoss hier so gut wie kein Urlauber mehr.
Blick auf den Weißenhäuser Strand an der Ostsee. Die sommerlichen Temperaturen vom Montag genoss hier so gut wie kein Urlauber mehr.
Foto: imago images / Westend61

Sie war teilweise erwarten worden – und am Ende doch ausgeblieben. Am vergangenen Wochenende gab es keine große Rückreisewelle von den Urlaubsorten der Ostsee. Ganz anders auf Sylt (MOIN.DE berichtete) und weiteren nordfriesischen Inseln, wo die Frist zur Abreise bis zum 5. November verlängert wurde, damit sich die Urlauber nicht in Zügen und auf Fähren stauen.

Die meisten Gäste seien schon vor dem Wochenende abgereist, sagte die Sprecherin des Ostsee-Holstein-Tourismus, Julia Prange. Viele seien durch das Beherbergungsverbot verunsichert gewesen, deshalb seien nicht mehr so viele Gäste vor Ort gewesen.

+++ Ostsee: Warnung! Diese Gefahr kommt auf die Küste zu +++

Ostsee: Touristen waren verunsichert

So habe die Auslastung der Unterkünfte in Grömitz nur noch bei 40 Prozent gelegen, so Prange. Im Ferienzentrum Weißenhäuser Strand lag die Auslastung den Angaben zufolge nur noch bei vier Prozent!

+++ Sylt: Mann zeigt irres Video – „Nur die Harten kommen in den Garten“ +++

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das zweitgrößte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Wegen des Teil-Lockdowns zur Eindämmung der Corona-Pandemie sollten Touristen aus Schleswig-Holstein spätestens am Montag abreisen – mit Ausnahme der Urlauber auf den Nordsee-Inseln und Halligen.

---------------

Mehr News von der Ostsee:

---------------

Für diese gilt eine längere Frist bis Donnerstag wegen der Kapazitäten im Fährverkehr und in den Autozügen. (dpa/wt)

+++ Schleswig-Holstein: Verrückt, was Leute hier im Kühlschrank lagern – „Die Plätze werden knapp“ +++