Ostsee: Urlauber drängen Wildschwein ins Meer – jetzt ist es tot

Foto: picture alliance/dpa | Jens Büttner & IMAGO / blickwinkel

An der Ostsee haben sich kürzlich traurige Szenen abgespielt.

Bereits am Montag hatte sich ein Wildschwein an den Strand von Boltenhagen verirrt. Dort sorgte es für Aufsehen und wurde von Schaulustigen bedrängt. Anschließend wich das Tier in die Ostsee zurück. Jetzt ist es tot.

Ostsee: Wildschwein überlebt Begegnung nicht

Der Grund: Das Tier konnte aus dieser Situation nicht flüchten, bestätigte die Polizeiinspektion in Wismar am Mittwoch.

In Absprache mit der Feuerwehr und nach Freigabe der Polizei habe ein Jäger das Tier am Montagabend erlegt.

---------------

Mehr News von der Ostsee:

---------------

Diese Entscheidung sei getroffen worden, da eine Gefährdung der Urlauber am Ostsee-Strand nicht ausgeschlossen werden konnte.

Nicht der erste Vorfall an der Ostsee

Es ist nicht die erste Begegnung mit Wildschweinen an der Ostsee. Im Juni diesen Jahres war ein Video viral gegangen, dass für einen großen Schreckmoment sorgte.

Eine ganze Wildschein-Familie hatte sich dabei an den Strand verirrit. Wie Mensch und Tier reagierten, kannst du >> hier lesen.

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Ein weiteres, erst kürzlich veröffentlichtes Video aus dem vergangenen Jahr zeigte außerdem einen weniger glimpflichen Ausgang einer Begegnung zwischen einem Touristen und einem Wildschwein. Wie es endete, liest du >> hier.