Rostock: Tausende Menschen in Not! „Akut bedroht“

In Rostock und entlang der Ostsee-Küste hängen viele Jobs an der Schifffahrt.
In Rostock und entlang der Ostsee-Küste hängen viele Jobs an der Schifffahrt.
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Die Corona-Krise hat zahlreiche Branchen vor gewaltige Probleme gestellt. Entlang der Küste leiden auch Werften und Häfen enorm unter den wirtschaftlichen Folgen. Darauf hat die IG Metall am Montag mit Protesten, unter anderem in Rostock, aufmerksam gemacht.

Tausende Arbeitsplätze sind in der Branche bereits weggefallen. Die Gewerkschaft fordert von der Maritimen Konferenz, die diese Woche in Rockstock stattfindet, Perspektiven und Lösungen.

Rostock: Viele Werften haben existenzielle Sorgen

„Allein auf den Werften sind seit Beginn der Pandemie mehr als 1.000 Arbeitsplätze verloren gegangen“, so Daniel Friedrich. Weitere 5.600 der rund 18.000 Jobs seien derzeit akut bedroht. Vor der der Konferenz, die am 10. und 11. Mai in Rostock stattfindet, hat die IHK Nord, der Zusammenschluss von zwölf norddeutschen Industrie- und Handelskammern, auf die Bedeutung der maritimen Wirtschaft aufmerksam gemacht.

+++ Fehmarn: Bei diesem Anblick regt sich Zorn bei Insel-Fans +++

Mit rund 400.000 direkt und indirekt abhängigen Arbeitsplätzen und geschätzten 50 Milliarden Euro jährlicher Wertschöpfung gehöre die maritime Wirtschaft zu einem der wichtigsten Wirtschaftszweige in Deutschland.

Ursprünglich war die Konferenz, die im zweijährigen Rhythmus stattfindet, in Rostock geplant. Wegen der Corona-Pandemie wird sie nun aber überwiegend digital abgehalten. Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde am Montag für ihre Rede per Video zugeschaltet.

Die existenziellen Sorgen vieler Werften, der coronabedingte monatelange Stillstand der Kreuzfahrtbranche, die Umweltanforderungen an die Schifffahrt und der schleppende Ausbau der Offshore-Windenergie sind die Themen des Treffens mit rund 1.000 Teilnehmern.

--------------

Das ist Rostock:

  • Die größte Stadt unter den 84 Städten des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern ist Rostock
  • Dort leben rund 209.000 Menschen (Stand: 2019)
  • Die Hafenstadt reizt doch ihre attraktive Lage an der Ostsee
  • Bekannt ist sie außerdem als Universitätsstadt mit der im Jahr 1419 gegründeten Uni
  • Rostock ist nicht nur ein beliebter Urlaubsort, sondern auch Wirtschafts- und Verkehrsknotenpunkt im Norden Deutschlands

--------------

Vor einem Subventionswettlauf der europäischen Schiffbau-Industrie mit der übermächtigen Konkurrenz aus China warnte der Koordinator der Bundesregierung für die maritime Wirtschaft, Norbert Brackmann. Der CDU-Politiker forderte vor Beginn der Konferenz eine europäische Schiffbau-Strategie.

Rostock: Neue Landstromanlage in Betrieb genommen

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) nahm am Montag im Rahmen der Konferenz am Passagierkai im Warnemünder Kreuzfahrthafen die neue Landstromanlage in Betrieb.

Sie ist nach Angaben der Stadt die derzeit größte ihrer Art in Europa und kann zwei Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig mit Strom versorgen (MOIN.DE berichtete).

-------------

Mehr News von der Ostsee:

Ostsee-Flair für daheim, Frau bewegt mit DIESER Frage – „Nicht doof verstehen“

Rügen: Paar gibt komplettes Leben auf der Insel auf – um bis ans Lebensende DAS zu tun

Ostsee: Diese Halbinsel ist „einmalig an der ganzen Küste“ – das hat unschöne Konsequenzen

-------------

Nicht nur an der Ostsee ist die Lage in den Werften ernst. Wie angespannt die Situation in der Branche an der Nordsee ist, erfährst du >>> hier. (kbm mit dpa)