„Rote Rosen": ER kommt in die Sendung zurück – aber der Anlass ist gar nicht schön

Fans von „Rote Rosen" können sich über eine kurzzeitige Rückkehr freuen.
Fans von „Rote Rosen" können sich über eine kurzzeitige Rückkehr freuen.
Foto: imago/Future Image

Lüneburg. Wiedersehen macht ja eigentlich Freude – vor allem bei „Rote Rosen“, wenn es um bekannte Gesichter geht, die man schon seit einer Weile nicht mehr dort gesehen hat. Allerdings wäre es viel schöner, wenn es einen fröhlichen Grund für die Rückkehr dieser Serien-Figur gäbe.

Denn der Schauspieler, der in der ARD bei „Rote Rosen“ zurück nach Lüneburg kommt, wird wegen einer Beerdigung zu sehen sein.

„Rote Rosen“: Um ihn geht es

Die Rede ist von Theo (Frederic Böhle), dem Sohn von Torben.

+++ „Rote Rosen“-Schauspielerin teilt krasses Foto – wie sieht die denn aus?! +++

Wie „liebenswert-magazin.de“ berichtet, ist der Anlass für dessen Rückkehr ziemlich traurig: Kurz vor Ende der 17. Staffel müssen die Fans einen Serientod verkraften. In Folge 3160, die voraussichtlich am Montag, dem 17. August läuft, ist Joachim Kretzer zum letzten Mal zu sehen. Er spielt den Torben Lichtenhagen.

Er stirbt bei „Rote Rosen“

Lichtenhagen stirbt an den Folgen eines Schusses. Klar, dass Sohn Theo da bei der Beerdigung nicht fehlen darf.

Wie kam es dazu?

+++ „Rote Rosen“: Serientod-Schock! Plötzlich liegt ER blutend am Boden +++

Torben wollte seine Liebste mit dem Kauf ihrer Traumwohnung auf andere Gedanken bringen. Als Amelie einer vermeintlichen Einladung von Torben in den Park folgt, erlebt sie jedoch eine böse Überraschung.

---------------

Das ist „Rote Rosen“:

  • „Rote Rosen“ ist eine deutsche TV-Serie, die in Lüneburg spielt
  • Als erste deutsche Telenovela steht bei „Rote Rosen“ eine Frau im Alter von Mitte vierzig im Mittelpunkt
  • Seit 2006 wird „Rote Rosen“ außer an Feiertagen montags bis freitags in der ARD ausgestrahlt
  • Insgesamt 17 Staffeln von „Rote Rosen“ gibt es mittlerweile, dabei war die Produktion zunächst auf 100 Folgen begrenzt

---------------

„Rote Rosen“: Torben wird in die Brust getroffen

Vor ihr steht Carsten Witte und bedroht sie mit einer Pistole. Er ist fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen oder dafür zu sorgen, dass keiner sie bekommt. Im letzten Moment kommt Torben dazu – und kriegt dann einen Schuss in die Brust ab!

+++ Sylt: Urlauberin schockiert von Touristen – „ein Albtraum“ +++

Laut des Magazins wird Sohn Theo wohl ab Mittwoch, den 19. August, für vier Folgen bei „Rote Rosen“ zu sehen sein.

Was übrigens Joachim Kretzer, der Darsteller, der Torben spielt, Verblüffendes zu seinem Aus bei „Rote Rosen“ sagt, kannst du >>> hier lesen.

(rg)