„Rote Rosen“-Fans in Sorge – wird die beliebte Serie bald abgesetzt? Jetzt sprechen die Macher

Die Gerüchteküche über eine mögliche Absetzung der Serie brodelt. Wie geht es weiter? MOIN.DE hat bei den Machern der Serie nachgefragt.
Die Gerüchteküche über eine mögliche Absetzung der Serie brodelt. Wie geht es weiter? MOIN.DE hat bei den Machern der Serie nachgefragt.
Foto: dpa

Vor wenigen Tagen verbreiteten sich Gerüchte um eine mögliche Absetzung von der beliebten Telenovela „Rote Rosen“.

Natürlich erreichte die Nachricht bereits viele „Rote Rosen“-Fans, die ihre Sorge zum Ausdruck brachten. Geht es weiter oder wird ihre Lieblingsserie tatsächlich abgesetzt? MOIN.DE hat bei den Machern der Serie nachgefragt.

„Rote Rosen“: Wird die Serie abgesetzt?

„Hilfe, nein bloß nicht...das wäre ja echt übel“, schreibt ein „Rote Rosen“-Fan in einer Facebook-Gruppe unter einem Beitrag, in dem es darum geht, dass mit der Serie bald Schluss sein könnte.

+++ „Rote Rosen“ bietet Star-Fußballtrainer einzigartige Möglichkeit – SO reagiert der Sportler +++

Doch ist das wirklich so? Steht die beliebte Daily Novela tatsächlich vor dem Aus? „Oh nein... bitte nicht! Warum denn nur?“, möchte eine andere Zuschauerin wissen.

---------------

Das ist „Rote Rosen“:

  • „Rote Rosen“ ist eine deutsche TV-Serie, die in Lüneburg spielt
  • Als erste deutsche Telenovela stehen bei „Rote Rosen“ Frauen mittleren Alters im Mittelpunkt
  • Seit 2006 wird „Rote Rosen“ außer an Feiertagen montags bis freitags in der ARD ausgestrahlt
  • Aktuell wird die 18. Staffel von „Rote Rosen“ ausgestrahlt, dabei war die Produktion zunächst auf 100 Folgen begrenzt

---------------

Zwar bestellte die ARD jüngst bei der Lüneburger Studio-Hamburg-Tochter Serienwerft zwei neue Staffeln von „Rote Rosen“ und bei der Münchner Bavaria ebenfalls zwei weitere der Telenovela „Sturm der Liebe“, berichtet die „Berliner Zeitung“. Doch die Freude der beiden Produktionsfirmen sei getrübt worden.

+++ Judith Rakers wird diesen besonderen Moment nie vergessen: „Gerade jetzt denke ich oft daran“ +++

„Rote Rosen“: „Entscheidung zur gegebenen Zeit“

Denn laut der Zeitung ließ die für den Einkauf von Eigenproduktion zuständige ARD-Tochter „Degeto“ sie wissen, dass der nun erteilte Auftrag womöglich der letzte sein könne.

Auf Anfrage von MOIN.DE bestätigte die „Degeto“-Pressesprecherin Natascha Liebold: „Die beiden Formate sind gerade um zwei Staffeln verlängert worden und sind somit bis Ende 2022 gesichert.“

Und wie geht es danach weiter? Werden die beiden ARD-Serien weiter finanziert und wer entscheidet darüber? „Die Entscheidung treffen die Programmgremien der ARD zur gegebenen Zeit“, sagte Liebold.

„Rote Rosen“: Erleichterung bei den Zuschauern

Also Grund zur Freude für die Zuschauer? „Super, dass es bis Ende 2022 weitergeht! Hoffe, danach wird wieder verlängert“, freut sich eine Frau.

--------------

Mehr zu „Rote Rosen“:

--------------

Eine andere kommentiert: „Ohne meine Rosen würde mir was fehlen am Nachmittag. Es reicht schon, wenn die mal ausfallen.“

+++ „Rote Rosen“ lässt Fans rätseln: Wer ist auf DIESEM Bild zu sehen? +++

Die Erleichterung bei den Zuschauern ist groß. Immerhin können sie für zwei weitere Staffeln ihre Lieblingssendung schauen. Was danach passiert, wird sich zeigen. (oa)