„Rote Rosen“: Fans sind komplett genervt von der Telenovela – „Für dumm verkauft“

Es ist eine nicht endende Diskussion: Die neuen Folgen von „Rote Rosen“ kommen bei vielen Fans nicht gut an.
Es ist eine nicht endende Diskussion: Die neuen Folgen von „Rote Rosen“ kommen bei vielen Fans nicht gut an.
Foto: ARD/Nicole Manthey

Seit dem Start der neuen Folgen von „Rote Rosen“ ist es eine nicht endende Diskussion: Die neuen Drehbücher finden bei vielen Fan so überhaupt keinen Anklag. Schon in der Vergangenheit hatten sich mehrfach Zuschauer bei >> MOIN.DE beschwert.

Jetzt hat die Kritik ein neues Level erreicht. Auslöser ist das plötzliche Auftauchen von Walter, dem Onkel von Ben Berger (Hakim-Michael Meziani), in Lüneburg. Vielen „Rote Rosen“-Fans dürfte das Gesicht des Schauspielers nämlich bekannt vorkommen.

+++ „Rote Rosen“-Star teilt Foto aus Ostsee-Urlaub – aber einige Fans interessiert mehr, wen er im Arm hält +++

„Rote Rosen“: Kritik an der Besetzung

Denn der Darsteller, der Walter Berger spielt, ist niemand Geringeres als Ludger Burmann. Der spielte bei „Rote Rosen“ eigentlich Willi Berger, den Vater von Ben. Er erlitt in der Telenovela einen schweren Schlaganfall und starb an dessen Folgen den Serientod.

+++ „Rote Rosen“ zeigt diese blutige Aktion hinter den Kulissen – Darsteller setzen ein Zeichen +++

---------------

Das ist „Rote Rosen“:

  • „Rote Rosen“ ist eine deutsche TV-Serie, die in Lüneburg spielt
  • Seit 2006 wird „Rote Rosen“ außer an Feiertagen montags bis freitags in der ARD ausgestrahlt
  • Bei „Rote Rosen“ steht eine Frau im Alter von Mitte vierzig im Mittelpunkt
  • Insgesamt 17 Staffeln von „Rote Rosen“ gibt es mittlerweile

---------------

+++ „Rote Rosen“: Dreckiges Video vom Set – Fans rasten aus! +++

Das stößt so manchem Zuschauer übel auf. „Ich war doch so froh, dass der Willi endlich weg war. Und was ist, er ist auferstanden aus seinem Grab“, schreibt zum Beispiel ein Fan in einer Facebook-Gruppe von „Rote Rosen“.

Ein weiteres Detail stört die „Rote Rosen“-Fans

Einer anderen Frau fällt noch etwas anderes an der Rolle auf. „'Rote Rosen' nervt mich", schreibt sie. „Gestern kam der Onkel aus Amerika zurück mit vollem Dialekt, heute spricht er akzentfrei.“ Ihre Meinung: „Werden mal wieder für dumm verkauft.“

-------------

Mehr News zu „Rote Rosen“:

-------------

Ein weiblicher Fan vermutet, dass „die Geschichte von Onkel Walter mit heißer Nadel während der Corona-Krise gestrickt“ wurde. Ihre Begründung: „Weil die anderen 'Alten', wie Claudia und Herr Lüder, als Risiko-Patienten nicht einsetzbar waren.“

Da Ludger Burmann bereits 64 Jahre alt ist, dürfte sie damit aber wohl kaum recht behalten.

-----------------------------------

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

-----------------------------------

„Rote Rosen“-Kritiker sollen abschalten

Viele weitere Nutzer kommentieren den Beitrag und raten den Kritikern doch einfach abzuschalten, wenn ihnen der Verlauf der ARD-Serie nicht gefällt. Mit diesem Schritt haben tatsächlich schon >> mehrfach Zuschauer gedroht.

Ob dies aber im Sinne der Macher ist? Wohl kaum. Daher versprachen sie erst kürzlich bei MOIN.DE, dass sich der >> Zuschauer noch wundern werde. Das ist jetzt wohl um so mehr nötig. (mk)