„Rote Rosen“: Neuzugang gesteht – SO hat er es als Darsteller in die Serie geschafft

Zuwachs bei „Rote Rosen“: Der Serien-Zuwachs erzählt, wie er eine Rolle in der ARD-Telenovela ergattern konnte.
Zuwachs bei „Rote Rosen“: Der Serien-Zuwachs erzählt, wie er eine Rolle in der ARD-Telenovela ergattern konnte.
Foto: dpa / Facebook (Rote Rosen)

Für den 18-jährigen Marko Valero aus Berlin wurde ein Traum wahr: Er hat eine Rolle in der beliebten TV-Serie „Rote Rosen“ ergattern können. Jetzt verrät der Jungspund, wie er es in die Telenovela geschafft hat.

In „Rote Rosen“ spielt er die Rolle des „Freddy“. Der Seriencharakter ist heimlich in „Pia“ verliebt. Für den jungen Mann aus Berlin handelt es sich dabei um seinen ersten großen TV-Auftritt. Valero spielt nämlich erst seit einigen Wochen in der Fernsehserie mit.

„Rote Rosen“: Serien-Zuwachs plaudert aus dem Nähkästchen

In dem Podcast „Spechplanet“ verrät der Berliner, dass es gar nicht so einfach war, an eine Rolle in der beliebten Telenovela zu kommen. Der Jungspund musste nämlich drei Runden Casting bestehen. Diese habe er jedoch gut meistern können. Doch so wirklich gekannt hat der 18-Jährige die TV-Serie bis dato nicht.

+++ „Rote Rosen“: Ex-Darstellerin spricht über dramatische Geburt ihres Kindes – „Bin zusammengebrochen +++

Wie er im Podcast erzählt, kannte er das ARD-Drama nur vom Hören. Gesehen habe er die Serie vor seinem Casting nicht. Das änderte sich danach jedoch schnell. „Dann habe ich mich natürlich damit beschäftigt und fand es sehr schön“, rettet sich der Berliner.

Balero bewundert seine Kollegen

Immer wieder schwärmt er auch von seinen Kollegen am Set: „Man kann von jedem Schauspieler dort bei ‚Rote Rosen' unheimlich viel lernen, von der Art und Weise wie sie an ihre Arbeit rangehen“, erklärt der 18-Jährige.

---------------

Das ist „Rote Rosen“:

  • „Rote Rosen“ ist eine deutsche TV-Serie, die in Lüneburg spielt
  • Als erste deutsche Telenovela steht bei „Rote Rosen“ eine Frau im Alter von Mitte vierzig im Mittelpunkt
  • Seit 2006 wird „Rote Rosen“ außer an Feiertagen montags bis freitags in der ARD ausgestrahlt
  • Insgesamt 17 Staffeln von „Rote Rosen“ gibt es mittlerweile, dabei war die Produktion zunächst auf 100 Folgen begrenzt

---------------

Mal sehen, wie sich „Freddy“ in der ARD-Serie noch entwickeln wird.

+++ „Rote Rosen“: Ex-Telenovela-Star verrät krasseste Nachricht eines Fans an sie – „Dir sollte mal einer...“ +++

Neue Folgen der 17. Staffel werden voraussichtlich ab dem 6. Juli im Ersten ausgestrahlt. Zuvor waren die Dreharbeiten coronabedingt auf Eis gelegt worden. In diesen ist dann auch der Serien-Zuwachs zu sehen. (kf)