Rügen: Autos sind auf Brücke unterwegs – dann versperrt ihnen etwas den Weg

Ein Zollboot vor der Rügenbrücke
Ein Zollboot vor der Rügenbrücke
Foto: imago images

Ein ungewöhnlicher Einsatz für die Polizei auf Rügen! Am Donnerstag mussten auch die letzten Urlauber wegen des Lockdowns die Insel verlassen.

Wer mit dem Auto abreist, muss über die Rügen-Brücke nach Stralsund fahren. Dabei bot sich den Autofahrern ein mehr als denkwürdiger Anblick.

+++ Rügen: Mann brutzelt Essen auf dem Herd – dann schläft er ein +++

Rügen: DAS behinderte die Urlaubs-Rückkehrer

Denn laut der Beamten kam es vor den Toren von Stralsund zu Verkehrsbehinderungen auf der Brücke. Mehrere Menschen hatten bei der Polizei angerufen, um den ungewöhnlichen Anblick zu melden.

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Der niedliche, aber zugleich auch traurige Grund: Ein verletzter Schwan war auf der Fahrbahn unterwegs. Fliegen konnte das Tier scheinbar nicht mehr.

+++ Sylt: Mann parkt sein Auto vor einem Hotel – und traut am nächsten Tag seinen Augen nicht +++

„Die eingesetzten Beamten des Polizeihauptrevieres Stralsund konnten das Tier kurz vor 8 Uhr auf der Mittelspur der Rügenbrücke in Richtung Rügen feststellen und begleiteten es sicher zurück an Land", heißt es von der Polizei.

Rügen: Schwann lässt sich nicht einfangen

Der Schwan soll leicht gehumpelt haben. Die ebenfalls alamierte Feuerwehr Stralsund wollte ihn deswegen einfangen, um ihm weiter helfen zu können. Doch das schlug fehl, der Schwan wollte partout nicht. Stattdessen rettete er sich durch einen Sprung ins Wasser und schwamm davon.

Das gesamte Prozedere dauerte eine Dreiviertelstunde, dann war die Fahrbahn wieder frei.

-----------

Mehr News von der Ostsee:

-----------

Oft muss die Polizei in solchen Fällen ungeduldige Fahrer oder Gaffer zurechtweisen. Doch auf der Rügenbrücke am Mittwoch fand sie lobende Worte für die Fahrer. Die seien nämlich besonders vorausschauend und vorsichtig gefahren.

+++ Ostsee: Drastische Warnung! Schon DAS kann dich in Mecklenburg-Vorpommern in Quarantäne bringen – viele ahnen nichts davon +++

Derzeit befinden sich viele Menschen auf Rügen, die oft ohnehin nicht mit Reichtum gesegnet sind, in großen Schwierigkeiten. Was die großen Probleme im Urlauberparadies sind, kannst du >>> hier nachlesen. (rg)