Rügen: Diese Worte von Manuela Schwesig machen Hoffnung für den Urlaub! „Schritte vorziehen“

Manuela Schwesig bei einem Besuch auf Rügen im September 2020.
Manuela Schwesig bei einem Besuch auf Rügen im September 2020.
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Bis zum lang ersehnten Urlaub auf Rügen dauert es noch einige Wochen. Erst kommenden Monat sind Öffnungen geplant: An dem 07. Juni für die Bewohner des eigenen Bundeslandes, ab dem 14. Juni für ganz Deutschland.

Die Pläne sind bei der Tourismusbranche von Rügen, Usedom und co auf harte Kritik gestoßen. Doch eine Ankündigung von Ministerpräsidentin Schwesig macht nun Hoffnung auf eine frühere Öffnung.

Rügen: Öffnungsentscheidungen werden am 31. Mai nochmals geprüft

Die von der Tourismusbranche in Mecklenburg-Vorpommern kritisierte späte Öffnung für Gäste aus anderen Bundesländern – geplant ist der 14. Juni – wird am 31. Mai noch einmal überprüft. Das hat Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) in einem Interview mit dem Neubrandenburger „Nordkurier“ noch einmal bekräftigt.

+++ Rügen: Ostsee-Urlauber sind stinksauer – „Blocken Sie nicht länger“ +++

Man habe klar verabredet, dass das Land die Werte dann noch einmal überprüft, sagte Schwesig mit Bezug auf die sinkenden Corona-Neuinfektionswerte. Bis dahin wisse man auch schon viel darüber, wie sich Öffnungsschritte in Schulen, Kitas, Einzelhandel und Gastronomie ausgewirkt hätten.

Rügen: Mögliche frühere Öffnung

„Und wenn sich die Zahlen bis dahin besser entwickeln als die Prognosen, kann man natürlich auch Schritte vorziehen“, erklärte Schwesig. Sie wolle aber keine Dinge versprechen, die später nicht gehalten werden könnten.

+++ Manuela Schwesig: Diese bewegende Geschichte rührt ihre Twitter-Follower – „Unsere Welt blieb stehen“ +++

Viele Tourismus-Anbieter hatten die am 12. Mai getroffenen Regelungen aus Schwerin massiv kritisiert und wie 2020 bereits zu Pfingsten auf erste Öffnungsschritte gehofft. Dem war die Landesregierung mit Blick auf die Corona-Neuinfektionszahlen pro 100.000 Einwohner nicht gefolgt.

Nun sollen Bewohner aus Mecklenburg-Vorpommern ab 7. Juni, auswärtige Urlauber ab 14. Juni in die Quartiere reisen dürfen.

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Ein wichtiges Argument dafür war laut Schwesig, dass bis Mitte Juni etwa die Hälfte der Einwohner Mecklenburg-Vorpommerns eine erste Corona-Schutzimpfung erhalten haben sollen.

-------------

Mehr News von der Küste:

Meer: Was Taucher vor Norderney entdeckten, stellte sie vor ein Rätsel – jetzt ist es gelöst

Nordsee: Hier sind Menschen existenziell bedroht – jetzt wird etwas dagegen getan

Fehmarn: Was hier auf der Insel passiert, macht die Menschen fassungslos – „Eine Sauerei“

-------------

Die Wochen-Inzidenz lag am Sonntag landesweit bei 58,2 mit deutlichen niedrigeren Werten in Vorpommern-Rügen und mehr als 80 an der Seenplatte. (kbm mit dpa)