Rügen: Dieser Lockerungs-Plan sorgt für großes Aufsehen - nun folgt eine klare Ansage

Im Landkreis Vorpommern-Rügen könnte etwas zum aktuellen Zeitpunkt in Deutschland Einmaliges getestet werden (Symbolbild).
Im Landkreis Vorpommern-Rügen könnte etwas zum aktuellen Zeitpunkt in Deutschland Einmaliges getestet werden (Symbolbild).

Nachdem die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), testweise Öffnungen für Teile der vom Corona-Lockdown betroffenen Wirtschaft in Aussicht gestellt hat (MOIN.DE berichtete), hat der Landrat von Vorpommern-Rügen Bedenken geäußert.

Grundsätzlich begrüße Stefan Kerth (SPD) von Vorpommern-Rügen diese Möglichkeit sehr, hieß es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Er verweise allerdings auf die Nähe zum Landkreis Vorpommern-Greifswald mit seinen vielen Corona-Infektionen.

Rügen: Schwesig erwägt Testöffnungen

Es bestehe die Gefahr, dass sie aus dem benachbarten Kreis eingeschleppt werden, wenn Menschen Angebote in Vorpommern-Rügen in Anspruch nehmen wollen. Das Gefälle der Inzidenzen müsse zunächst abnehmen.

+++ Rügen: Elfjährige auf TikTok unterwegs – was ihr dann Schreckliches passiert, macht fassungslos +++

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Schwesig hatte nach den Corona-Beratungen von Bund und Ländern Testöffnungen für die Stadt Rostock und den Landkreis Vorpommern-Rügen in Aussicht gestellt. In beiden Regionen lagen die Infektionszahlen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen zuletzt unter 35. Genaueres war zunächst nicht bekannt und sollte am Donnerstag beraten werden.

Rügen: Dienstleistungen mit Terminvergabe

Wegen der Nähe zu Vorpommern-Greifswald, das zuletzt bei der Sieben-Tage-Inzidenz über 200 lag, habe man etwas weniger Handlungsspielräume als in der Hansestadt Rostock, hieß es vom Landkreis Vorpommern-Rügen. Sinnvoll seien für etwaige Testöffnungen (körpernahe) Dienstleistungen mit Terminvergabe.

--------------

Mehr News von der Ostsee:

--------------

„Kontaktreduktion hat immer noch Priorität. Wirtschaftliche Not abzuräumen ebenso.“ Hier gelte es, eine Balance zu finden. "Wir wollen um jeden Preis einen Jojo-Effekt vermeiden." Bezüglich geplanter Schulöffnungen teilte der Landkreis mit, dass Entscheidungen vom Land getroffen werden. Der Landrat werde sich aber immer für die Öffnung von Schulen und Kitas einsetzen. (dpa/mik)