Rügen: Frau von der Insel übel abgezockt, es kann jedem passieren

Zwei Wagen der Polizei Mecklenburg-Vorpommern, hier auf der Insel Rügen
Zwei Wagen der Polizei Mecklenburg-Vorpommern, hier auf der Insel Rügen
Foto: imago images

Dreiste Aktion in Mecklenburg-Vorpommern! Opfer wurde eine Frau von der Insel Rügen.

Die 47-Jährige hat im Polizeirevier Malchin Anzeige erstattet – wegen Betrug. Die Frau aus Rügen hatte kurz zuvor einen Anruf erhalten, auf ihrem Handy.

Rügen, Malchin,...? Besser überall in Mecklenburg-Vorpommern vorsichtig sein!

Im Display tauchte die ihr bekannte Telefonnummer ihrer Stralsunder Hausbank auf. Im Hintergrund lief die vertraute Empfangs-Melodie. Es meldete sich dann ein Herr Beck als angeblicher Bankmitarbeiter und teilte der deutschen Geschädigten mit, dass ihr Konto gehackt worden sei. Um eine sofortige Rückbuchung vornehmen zu können, bräuchte er TAN und Sicherheitscode.

+++ Nordsee: Vieles ungewiss beim Urlaub – doch HIER ist schon fast alles ausgebucht +++

Da zuvor durch die technischen Möglichkeiten Vertrauen erweckt wurde, nannte die Rüganerin die geforderten Zahlen. Der angebliche Herr Beck forderte die Anzeigenerstatterin zum Abschluss des Gespräches auf, ihr Handy auf Werkseinstellungen zurückzusetzen.

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Frau aus Rügen reagiert – aber zu spät...

Das machte die 47-Jährige jetzt sehr stutzig und sie rief bei ihrer echten Hausbank in Stralsund an. Dort arbeitet kein Herr Beck und von dort wurde sie auch nicht angerufen.

--------------------

Mehr News von der Insel Rügen:

--------------------

Das Konto der Geschädigten wurde zwar sofort gesperrt, jedoch waren bis dahin schon 20.000 EUR per Sofortüberweisung abgegangen.

+++ Usedom: Krasse Pläne direkt am Meer! Doch die ernten gewaltige Kritik +++

Die Betrüger sind in der Lage durch technische Mittel vertraute Telefonnummern vorzugeben, obwohl sie meistens sogar aus dem Ausland anrufen. Der eindeutige Appell der Polizei: „Lassen Sie sich dadurch nicht täuschen! Ihre echte Bank wird NIEMALS nach PIN oder TAN fragen!“ (jds)

+++ Usedom: Mann will schnell etwas klarstellen – bevor der nächste Shitstorm hereinbricht +++