Rügen: Spektakulärer Plan für die gesamte Ostsee! Doch es gibt eine letzte Hürde

Die ganze Ostsee könnte aus dem Projekt von Rügen profitieren.
Die ganze Ostsee könnte aus dem Projekt von Rügen profitieren.
Foto: imago/BildFunkMV

Auf der Insel Rügen gibt es einen neuen, spektakulären Plan von dem sowohl Einheimische als auch Insel-Fans profitieren könnten.

Und damit nicht genug: Das Vorhaben ist nur der erste Schritt in einem großen Projekt für die gesamte Ostsee. Doch bevor es auf Rügen soweit kommt, muss eine letzte Hürde geschafft werden.

Spektakuläres Vorhaben auf Rügen

In der Meerwasser-Entsalzungsanlage im Norden der Insel soll bald ein einzigartiges Produkt hergestellt werden: Rügener Tafelwasser. Es wäre deutschlandweit das erste Projekt bei dem langfristig Mineralwasser aus Salzwasser gewonnen wird.

+++ Usedom: Dieser harmlose Schnappschuss von der Küste weist auf ein ernstes Problem hin +++

„Das technische Verfahren haben wir jahrelang erprobt“, sagt der Greifswalder Unternehmer Werner Haase, der die Idee auf den Weg gebracht hat, der „Ostsee-Zeitung“.

Wasser von Rügen soll sich in Deutschland etablieren

Auch in Frankreich gebe es bereits Interessenten für das Wasser von der Insel. „Aber natürlich ist es unser Ziel, mit dem Namen ,Rügener Bio-Tafelwasser‘ bald auf den heimischen Markt zu kommen, wo es als regionales Bioprodukt etwas Besonderes ist“, so der Ingenieur.

+++ MV: Manuela Schwesig unter Druck – „Es ist ja alles NOCH schlimmer!" +++

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Der Unternehmerverband Vorpommern hat ebenfalls Interesse bekundet. Gerold Jürgens, Präsident des Verbandes, sieht ein großes Potential für das Wasser.

Gewaltiges Projekt über Rügen hinaus

„Die Menschen interessieren sich sehr für gute Ernährung und Lebensmittel aus der Heimat“, sagt er der „Ostsee-Zeitung“. Er bedauert, dass viele Ostprodukte inzwischen vom Markt verschwunden sind.

Deshalb plant er eine Initiative für „neue Ostprodukte“ mit eigener Homepage und Logo. Neben dem Rügener Tafelwasser hat Jürgens schon ein paar weitere mögliche Partner ins Auge gefasst.

+++ Aida: Verbraucherzentrale hat wichtigen Hinweis für Kreuzfahrt-Gäste – „Aufwand und Ärger“ +++

Darunter Biofleisch aus Lodmannshagen nahe Wolgast, Spirituosen der Hafendestillerie in Loitz bei Greifswald und Schokolade von De Prie aus Rostock. Bevor das Projekt jedoch so richtig ins Rollen kommen kann, muss eine letzte Hürde genommen werden.

Letzte Hürde für Wasser von Rügen

Dem Rügener Wasser stehen noch letzte Qualitätstests in einem Greifswalder Labor und bei der Lebensmittelüberwachung des zuständigen Landkreises Vorpommern-Rügen in Stralsund bevor.

---------------

Mehr News von der Ostsee:

---------------

Danach sollte dem Premium-Wasser und der Kampagne für neue Heimatprodukte aber nichts mehr im Wege stehen. (lh)

+++ Nordsee: Mann teilt Video von Büsum - „Werden eines Besseren belehrt“ +++