Sankt Peter-Ording lockert weiter – doch der Küstenort hat eine dringende Bitte

Sankt Peter-Ording: Im Küstenort können sich Menschen auf neue Lockerungen freuen (Symbolbild).
Sankt Peter-Ording: Im Küstenort können sich Menschen auf neue Lockerungen freuen (Symbolbild).
Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Ulrich Stamm

Das Land Schleswig-Holstein und der Kreis Nordfriesland haben neue Corona-Lockerungen bekannt gegeben. Davon profitieren natürlich auch die beliebten Küstenorte wie Sankt Peter-Ording.

In Sankt Peter-Ording können sich Besucher darauf freuen, bald auf die Maske verzichten zu dürfen. Dennoch hat der Ort eine dringende Bitte an die Küsten-Fans.

Sankt Peter-Ording: Lockerungen nach Corona – DAS gilt ab sofort im Küstenort

Wie Verantwortliche der Stadt Sankt Peter-Ording auf Facebook mitteilen, entfällt ab sofort die Maskenpflicht im gesamten Kreisgebiet an bestimmten belebten Orten. Somit müssen Besucher beispielsweise in der Innenstadt oder in der Einkaufsstraße in Sankt Peter-Ording keine Maske mehr tragen.

Natürlich gilt weiterhin die Einhaltung der Abstände. Dies empfiehlt die Stadt besonders in Wartebereichen und auf Wochenmärkten.

+++ Sankt Peter-Ording: Mann ist nachts am Strand und bemerkt plötzlich etwas Eigenartiges – „Kann ich nicht zuordnen“ +++

Im Innenbereich entfällt auch teilweise die Maskenpflicht bei Veranstaltungen mit Sitzungscharakter. So müssen die Besucher der Kinos oder der Theater im Bundesland keine Maske mehr tragen. Sobald sich die Gäste allerdings in Bewegung befinden, muss die Maske wieder drauf.

------------

Das ist Sankt Peter-Ording:

  • Der Küstenort Sankt Peter-Ording liegt im Südwesten der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein.
  • Sankt Peter-Ording ist in vier Ortsteile gegliedert: Böhl, Bad, Dorf (Süd) und Ording. Dort leben insgesamt 3.997 Menschen.
  • Nach den Übernachtungszahlen ist Sankt Peter-Ording in Schleswig-Holstein das führende Seebad auf dem Festland. 2019 zählte der Küstenort 1.617.211 touristische Übernachtungen.
  • Sankt Peter-Ording hat als einziges deutsches Seebad eine eigene Schwefelquelle und trägt daher die Bezeichnung „Nordseeheil- und Schwefelbad“.
  • Bekannt ist der Küstenort auch für seine Pfahlbauten am Strand.
  • Von 1994 bis 1997 wurde in Sankt Peter-Ording die ARD-Serie „Gegen den Wind“ produziert.

------------

Dringende Bitte an Besucher von Sankt Peter-Ording

Trotz des Wegfalls der Maskenpflicht haben die Verantwortlichen der Stadt Sankt Peter-Ording eine dringende Empfehlung an die Bewohner und Besucher:

--------------

Mehr News aus Sankt Peter-Ording und der Nordsee:

--------------

„Wir empfehlen weiterhin das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf der kulinarischen Meile im Ortsteil Bad, dies ist weiter ausgeschildert“, heißt es in dem Beitrag auf Facebook.

+++ Nordsee: Mann will auf dieser Insel keinen Urlaub mehr machen – „Nicht mehr attraktiv“ +++

Weitere Lockerungen gelten dann ab Montag, den 28. Juni 2021. Die genauen Bestimmungen kannst du auf der offiziellen Webseite der Stadt Sankt Peter-Ording >>> hier nachlesen.

------------------------

Das gilt in Schleswig-Holstein und im Kreis Nordfriesland ab Montag:

  • Im Innenbereich können 25 Personen Sport treiben
  • Gruppenaktivitäten ohne feste Sitzplätze dürfen wieder mit Auflage stattfinden (Innenbereich: bis zu 250 Personen; Außenbereich: bis zu 500 Personen)
  • Veranstaltungen mit Marktcharakter sind unter Auflage wieder möglich (Innenbereich: bis zu 1.250 Personen; Außenbereich: 2.500 Personen)
  • Veranstaltungen mit Sitzungscharakter sind unter Auflage ebenfalls mit der gleichen Personenanzahl wieder möglich
  • Diese Personenanzahl gilt auch für die Durchführung von Wettbewerben und Sportfesten

------------------------

Wer in Sankt Peter-Ording übrigens an den Strand fahren möchte, sollte besonders aufmerksam sein. Es gibt nämlich eine Erneuerung der Zufahrtswege. >>> Erfahre hier, worauf du nun achten musst.

+++ Sylt: Frau richtet wütende Worte an Urlauber – „Muss das sein?“ +++

(pag)