Schleswig-Holstein: Jungem Mädchen droht die Abschiebung – dieses herzzerreißende Video zieht die Menschen auf ihre Seite

Die Geschichte eines jungen Mädchens aus Schleswig-Holstein bewegt gerade ganz Deutschland (Symbolbild)
Die Geschichte eines jungen Mädchens aus Schleswig-Holstein bewegt gerade ganz Deutschland (Symbolbild)
Foto: Panthermedia/Imago

Es ist ein Video, das zu Tränen rührt. Gerade bewegt es Zehntausende Menschen dazu, sich mit einer dringenden Bitte an Daniel Günther, den Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein, zu wenden.

Auch viele Promis wie Lena Meyer-Landrut, Palina Rojinsky und Klaas Heufer-Umlauf beteiligten sich an der Aktion in Schleswig-Holstein.

+++ Ostsee: Dieses Mega-Projekt soll jetzt hier entstehen – es wird viele Besucher freuen +++

Schleswig-Holstein: Kleines Mädchen bewegt die Menschen

Es geht um die zehnjährige Sayana. Seit sie drei Jahre alt ist, lebt sie mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder in Deutschland. Die Familie flüchtete aus Tschetschenien, unter anderem vor dem gewalttätigen Vater, der Mutter und Kinder misshandelte.

------------------

Das ist Schleswig-Holstein:

  • Schleswig-Holstein ist Deutschlands nördlichstes Bundesland
  • Die Landeshauptstadt Kiel ist mit rund 247.000 Einwohnern auch die größte Stadt in Schleswig-Holstein
  • Schleswig-Holstein zählt rund drei Millionen Einwohner
  • Fehmarn ist die einzige Ostsee-Insel Schleswig-Holsteins und die größte des Bundeslandes
  • Deutschlands einzige Hochseeinsel Helgoland gehört zu Schleswig-Holstein
  • Zu Schleswig-Holstein gehören die bei Touristen beliebten nordfriesischen Inseln Sylt, Amrum und Föhr
  • Mit knapp 100 Kilometern Länge durchquert der Nord-Ostsee-Kanal ganz Schleswig-Holstein

------------------

Auch, wenn die Familie in ihrer neuen Heimat Schleswig-Holstein nur geduldet wurde, bemühte sie sich um Integration. Die beiden Kinder sprechen sehr gut Deutsch, der kleine Sohn Magomed geht in die Grundschule und Tochter Sayana besucht das Gymnasium.

+++ Nordsee: Spaziergänger staunen nicht schlecht, als sie diese Entdeckung machen +++

Schleswig-Holstein: Die Mutter arbeitet hart

Die Mutter arbeitet tagsüber als Haushaltshilfe und besucht am Abend Deutschkurse. Die muss sie übrigens von ihrem wenigen Geld selbst zahlen, da geduldete Geflüchtete sie nicht vom Staat angeboten bekommen...

Saynas Mutter würde gerne in der Pflege arbeiten. Und dafür benötigt sie ein Sprachzertifikat, auf das sie nun abends hinarbeitet. Das war zumindest der Plan. Der könnte allerdings jetzt platzen.

+++ Sylt: Empörung über dieses Video am Bahnhof – „Das muss ein Ende haben!“ +++

Schleswig-Holstein: Die Kinder kennen ihre Heimat nicht

Denn nach sieben Jahren in Schleswig-Holstein sollen die drei abgeschoben werden. Die Mutter, die große Angst hat, ihren gewalttätigen Mann in Tschetschenien wiederzutreffen, und die beiden Kinder, die sich an ihr Geburtsland kaum erinnern können.

------------------

Mehr News aus Schleswig-Holstein:

------------------

Verhindern kann das nur noch einer: Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther. Deshalb wenden sich gerade unzählige Menschen an ihn, unter anderem mit einer Online-Unterschriftenaktion (>>hier).

Auch die SPD-Politikerin Sawsan Chebli setzte sich auf Twitter für die Familie ein: „Können Sie mir erklären, wieso dieses Kind abgeschoben werden soll? Was hat es verbrochen? Wo bleibt die Menschlichkeit?“, fragt sie Daniel Günther.

Schleswig-Holstein: Ministerpräsident muss handeln

Dazu teilte eine Freundin der Familie Sayanas frühere Nachhilfelehrerin ein kleines Video, in dem Sayana sich vorstellt und erzählt, welchem Schicksal die Familie gerade gegenübersteht. Schon nach wenigen Sätzen muss das Mädchen anfangen zu weinen, auch wenn sie es erst tapfer unterdrücken will. Das geht ans Herz.

+++ Mecklenburg-Vorpommern: Unfassbar! Kinder werden in einer Straßenbahn bedroht und auch noch DAZU aufgefordert +++

Auch zahlreiche Prominente unterstützen die Petition und beteiligten sich an der Unterschriftenaktion. Jetzt ist es an Ministerpräsident Günther, sich für die Familie einzusetzen oder nicht. (wt)

+++ Oldenburg: Mann macht schockierende Beobachtung am Hauptbahnhof – „Möchte davor warnen“ +++