Schleswig-Holstein: Herde bricht von ihrer Weide aus – das endet im Drama

Zwischen Preetz und Plön in Schleswig-Holstein kam es zu dem Unglück (Symbolfoto).
Zwischen Preetz und Plön in Schleswig-Holstein kam es zu dem Unglück (Symbolfoto).
Foto: IMAGO / blickwinkel

Schlimmes Unglück in Schleswig-Holstein am Pfingstmontag.

Dort war es auf einer Zugstrecke zu einem Unfall zwischen einer Tierherde und einem Zug gekommen, der tödlich endete. Auch der Bahnverkehr in Schleswig-Holstein wurde beeinträchtigt.

Schleswig-Holstein: Zwei Tiere tot

Auslöser war eine Rinderherde, die von ihrer Weide ausbrach.

+++ Lübeck: Hunderte Menschen feiern Riesen-Party – und das völlig legal +++

Eine Regionalbahn fuhr am Morgen in Höhe Koppelsberg zwischen Preetz und Plön in die Kühe, teilte die Bundespolizei mit.

Zwei Tiere starben bei der Kollision, Menschen wurden nicht verletzt.

Schleswig-Holstein: Kühe mussten eingefangen werden

Drei weitere Kühe liefen weiter umher und mussten erst eingefangen werden.

--------------

Mehr News aus dem Norden:

--------------

Die Deutsche Bahn sperrte die Strecke zwischen Preetz und Plön und setzte Ersatzbusse ein, bis die Tiere wieder eingefangen waren. Zuerst hatten die „Kieler Nachrichten“ berichtet. (rg/dpa)