Schleswig-Holstein: Klaus Büchner hat es schlimm erwischt! Torfrock-Sänger ist gleich mehrfach erkrankt

So steht er hoffentlich bald wieder auf der Bühne: Klaus Büchner von Torfrock
So steht er hoffentlich bald wieder auf der Bühne: Klaus Büchner von Torfrock
Foto: Chris Emil Janssen/Imago

Dithmarschen. Große Sorge um Klaus Büchner (72). Der Hamburger Musiker (Torfrock und Klaus & Klaus), der heute in Schleswig-Holstein lebt, hat derzeit mit vielen Erkrankungen auf einmal zu kämpfen.

Und das als Patient einer Risikogruppe in Zeiten von Corona. Gar nicht schön. Wie er jetzt in seiner eigenen Sprache, einer Art Plattdeutsch light mitteilt, handelt es sich um Rheuma, Grippe und Nierenbecken-Entzündung. Alles zeitgleich!

Schleswig-Holstein: Torfrock-Sänger ganz schön angeschlagen

Vor drei Wochen fing es an. Da habe sich sein Body plötzlich und ohne Vorzeichen bei ihm gemeldet und ihm mitgeteilt: „Pass ma’ auf, du hast doch coronabedingt bis auf weiteres auftrittsfrei. Da hätte ich einiges auf’m Zettel. Ich fang’ ma’ an mit ein’ Muskelrheuma-Schub. Das gibt’n guten Erschöpfungszustand. Dann leg ich noch ´ne Magen-Darm-Grippe drauf, was dich wechselweise ins Bett oder aufs Klo haut.“

------------------

Das ist Schleswig-Holstein:

  • Schleswig-Holstein ist Deutschlands nördlichstes Bundesland
  • Die Landeshauptstadt Kiel ist mit rund 247.000 Einwohnern auch die größte Stadt in Schleswig-Holstein
  • Schleswig-Holstein zählt rund drei Millionen Einwohner
  • Fehmarn ist die einzige Ostsee-Insel Schleswig-Holsteins und die größte des Bundeslandes

------------------

+++ Schleswig-Holstein: Corona-Ausbruch an Schule – warum müssen manche Eltern in Quarantäne und andere nicht?! +++

Ob es das denn gewesen sei, wollte Büchner wissen. Fehlanzeige. „Nee, wadde ma“, meldet sich sein Body erneut. „Ich leg’ noch ´ne Nierenbecken-Entzündung drauf. Mach’s erstma’ gut."

Musiker aus Schleswig-Holstein klagt sein Leid

Diese doch etwas ungünstige Gemengelage brachte dem Künstler erstmal eine anständige Bettruhe ein. Seine Ehefrau Kathrin gab ihr Bestes und pflegte ihn liebevoll mit Tee und Wärmflasche. Aber das Schlimmste: „Bis ich wieder gesund bin, gibt’s kein Bier“, orakelt der tapfere Sänger und grinst.

+++ Rügen: Dramatischer Anblick an der Steilküste – für Menschen hochgefährlich! +++

So lustig ist ihm aber nicht zumute, obwohl er sonst immer andere bei Laune hält. Unvergessen seine Klaus & Klaus-Blödel-Duo-Gassenhauer wie „An der Nordseeküste“, „Der Eiermann“, „Da steht ein Pferd auf dem Flur“ oder der Torfrock-Ohrwurm „Beinhart“. Auch mit seiner Synchronstimme, die er der Figur des Werner in den Werner-Filmen von seinem Kumpel Rötger Feldmann lieh, begeisterte er immer wieder seine Fans.

Schleswig-Holstein: Klaus Büchner will wieder fit werden

Wie geht’s denn jetzt weiter? „Ich schraub’ hektisch an meiner Genesung“, verspricht er. „In ein paar Tagen bin ich wieder on top.“ Wollen wir es hoffen, denn schließlich muss es nächstes Jahr wieder heißen: Volle Kraft voraus, hoch die Hörner.

------------------

Mehr News aus Schleswig-Holstein:

------------------

Sämtliche Tour-Termine, die ihn mit seinen Torfrock-Kollegen Raymond, Volker und Stefan von Juni bis Mitte September durchs ganze Land führen sollten, wurden wegen der Corona-Maßnahmen abgesagt. Neu geplant sind sie ab 26. Juni. Da startet die Tournee auf dem Sportplatz in Bandlecht in Niedersachsen und endet am 13. September in Lähden.

Musiker aus Schleswig-Holstein musste Tour absagen

Auch die legendäre Bagaluten-Wiehnacht in Hamburg, ein richtiges Kult-Event mit Überraschungsgästen, kann in diesem Jahr nicht stattfinden. Dabei sollte es bereits die 31. Wiehnacht sein. Zu der kommt immer eine große, treue Fangemeinde. Doch auch die muss sich bis Dezember 2021 gedulden.

Klaus Büchner ist übrigens nicht der einzige Torfrocker mit gesundheitlichen Problemen. Im Juli meldete sich sein Bandkollege und Gitarrist Raymond Voß, mit dem er 1977 die Gruppe gegründet hatte, von zu Hause. Er hätte Herzprobleme und sei wegen Corona seit Wochen nicht vor die Tür gegangen.

+++ Aida-Chef hat klare Forderung und macht Kreuzfahrt-Fans ein Versprechen +++

Kopf hoch, Jungs. 2021 kann es nur besser werden. Dann heißt es wieder: Beinhart wie ’n Rocker, beinhart wie ´n Chopper, beinhart wie ´n Flaschbier, beinhart geht das ab hier!