Schleswig-Holstein: Mann soll 12-Jährigen vergewaltigt haben – mutmaßlicher Täter in psychiatrischer Klinik

Polizisten inspizieren den Tatort in Wilster in Schleswig-Holstein.
Polizisten inspizieren den Tatort in Wilster in Schleswig-Holstein.
Foto: Karsten Schröder / Westküsten-News

In der Kleinstadt Wilster im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein soll es am Dienstag zu einem schweren Verbrechen gekommen sein.

Mindestens ein Zeuge hörte an einer Grundschule um 17.09 Uhr die Schreie eines 12-jährigen Jungen. Er soll dort von einem 24-jährigen Tatverdächtigen vergewaltigt worden sein. Vermutlich passierte die Tat an einem Treppenniedergang zu der Schule in Schleswig-Holstein.

Schleswig-Holstein: Zeugen schreiten ein

Der Zeuge schritt ein und konnten den Täter festsetzen. Das Opfer flüchtete – wahrscheinlich im Schock.

+++ Schleswig-Holstein: Heimtückischer Mord auf Reiterhof – 14-Jährige hat ihrer Mutter bei der Tat geholfen! +++

Die wenig später eintreffenden Polizeibeamten konnten den Täter, der möglicherweise mit einem vor Ort aufgefundenen Kettcar zum Tatort gekommen war, dann festnehmen. Er wurde zur Polizeiwache nach Wilster gebracht.

Schleswig-Holstein: Verbleib zunächst unklar

Unklar war zunächst der Verbleib des Jungen, den der 24-Jährige missbraucht haben soll.

Mehrere Streifenwagen suchten die Umgebung ab und befragten auch Kinder auf einem Spielplatz in der Nähe. Allerdings ohne Erfolg.

---------------

Mehr News aus Schleswig-Holstein:

---------------

Polizei-Sprecherin Merle Neufeld sagte auf Anfrage von MOIN.DE, dass der Junge nach Hause gelaufen sei und die Eltern sich dann am Dienstagabend gemeldet hätten.

Täter aus Schleswig-Holstein in psychiatrischer Klinik

Der Tatverdächtige wurde noch am Dienstagabend vernommen. Wie die Polizei am Mittwochmittag miteilte, sind sich der 24-Jährige und das Opfer persönlich bekannt. Intensive Ermittlungen würden auf den dringenden Tatverdacht gegen den festgenommenen Mann aus dem Kreis Steinburg hinweisen.

Am Mittwochnachmittag ist der dringend Tatverdächtige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe einem Haftrichter des Amtsgerichts Itzehoe vorgeführt worden.

Nach Sachvortrag erließ der zuständige Richter einen Unterbringungsbefehl.

-------------

In einer ersten Version dieses Artikels wurde im Text ein Bild gezeigt, das einen Zeugen gezeigt haben soll. Dies war eine Falschinformation von vor Ort. Es handelte sich bei der gezeigten Person um den mutmaßlichen Täter. Wir bitten dies zu entschuldigen und haben das Bild entfernt.