Veröffentlicht inNorddeutschland

Soltau: Mann steht mit Auto auf dem Bahnübergang – dann kommt ein 1600-Tonnen-Güterzug angerollt

Soltau Harmelingen Güterzug Auto Volvo Crash.jpeg
In Soltau-Harmelingen ist ein 1.600 Tonnen schwerer Güterzug mit einem Volvo kollidiert. Foto: Blaulicht-News.de

Harmelingen. 

Gegen 17:30 Uhr am Mittwochnachmittag kracht es heftig in Soltau-Harmelingen!

Auf einem kleinen, privaten Bahnübergang in Soltau befindet sich zu dieser Zeit ein Mann mit seinem Volvo. Ein herannahender Güterzug kann den Zusammenprall nicht mehr verhindern und kollidiert mit dem Fahrzeug.

Soltau: Güterzug kracht in Auto

Bei dem Aufprall wird das Auto von dem Bahnübergang gerammt. Sofort leitet der Zugführer eine Notbremsung ein.

———————————–

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Und wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

———————————–

Doch erst rund 500 Meter hinter der Unglücksstelle kommt der 1.600 Tonnen schwere Güterzug zum Stehen.

+++ Schleswig-Holstein: Betrunkener wollte älteren Mann provozieren – das bereut er jetzt ganz sicher +++

Mann in Soltau wird nur leicht verletzt

Wie durch ein Wunder wird der 56-jährige Fahrer des Volvos dabei nur leicht verletzt. Er wird in ein Krankenhaus gebracht.

Nach Angaben der Polizei ist der Bahnübergang schlecht einzusehen. Der 56-Jährige habe sich an den Gleisen langsam vorgetastet, sagte Olaf Rothardt, Sprecher der Polizei Soltau MOIN.DE. Dann kam es zu der Kollision.

————-

Mehr News aus Norddeutschland:

————-

Informationen, wonach der Autofahrer sich bewusst auf die Gleise gestellt hat, liegen zum aktuell Zeitpunkt nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mk)