Sylt: Bittere Enttäuschung auf der Insel – „Wieder alles für'n Arsch“

Urlaub auf Sylt? Erst einmal nicht in Sicht.
Urlaub auf Sylt? Erst einmal nicht in Sicht.
Foto: imago images/Chris Emil Janßen

Immer noch kein grünes Licht für den Urlaub auf Sylt! Nach der letzten Bund-Länder-Konferenz heißt es sowohl für Touristen als auch für die Branche: Weiterhin abwarten.

Die Hoffnung, dass bereits zu Ostern wieder Urlauber nach Sylt dürfen, schwindet. Die Inzidenzwerte gehen aktuell leicht nach oben. Dass sich die Lage bis Ende März entspannt, ist fraglich.

Sylt: Gastronom äußert sich

Für die Menschen in der Tourismusbranche ist das alles kaum auszuhalten. Immer und immer wieder gibt es keinen Lichtblick, immer weiter und weiter muss gewartet werden.

Immerhin: Daniel Günther schob dem Oster-Urlaub noch keinen kompletten Riegel vor, sondern verwies auf eine Entscheidung bei der nächsten Konferenz.

+++ Fehmarn: Einwohner haben einen sehnlichen Wunsch – ausgerechnet DAFÜR kämpfen die Insulaner +++

Ein Gastronom von der Insel Sylt hat jetzt seine Gefühlslage auf Facebook deutlich zum Ausdruck gebracht und malt ein düsteres Bild für sich und seine Kollegen.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt
  • Die Insel erreicht man mit dem Auto vom Festland mit dem Sylt-Shuttle der DB und dem Autozug, dazu verkehren Nahverkehrszüge und Inter City Züge der DB.
  • Auch über den Flughafen Sylt ist die Insel per Linien- und Charterverbindungen zu erreichen

---------------

Sylt: Außengastronomie reicht nicht

„Was nützt mir ab dem 22. März die Außengastronomie, wenn ich mindestens 50 zahlende Kunden pro Tag brauche, um wenigstens kostendeckend zu arbeiten. Bei knapp 150 Restaurants und Cafés auf Sylt, denen es ähnlich geht, brauchen wir täglich rund 7500 Personen auf Sylt, die Essen oder Café trinken gehen. Das Ganze dann bei Wind und Wetter!"

Der Gastronom gibt sich wenig hoffnungsvoll, dass es bald wieder mit Tausenden Touristen richtig losgeht: „Das wären (die anwesenden Zweitwohnungsbesitzer mitgerechnet) jeden Tag ein Drittel der auf Sylt anwesenden Menschen- Blödsinn, funktioniert nicht. Also wieder alles für‘n Arsch."

--------------------------

Mehr News von Sylt und von der Nordsee:

Nordsee: Sie liegen sich seit Jahren in den Haaren – jetzt eskaliert der Streit erneut

Ostsee: Krasser Boom trotz Pandemie-Sorgen – HIER wollen jetzt alle hin

Nordsee: Hunderte Menschen sitzen plötzlich fest – das ist der Grund

Sylt: Menschen stürmen auf die Insel, der Bürgermeister kündigt sofort eine Maßnahme an

--------------------------

Sylt: Gastronom macht Vorschlag

Sein Vorschlag: an den Eingängen zu den Inseln solle es Testzentren geben. „Wenn genügend Polizei da ist, um Jugendliche in Parks zu jagen, Jogger zu kontrollieren und in Armeestärke Freundestreffen in Wohnungen zu stürmen, dann sollten die wenigstens sinnvoll eingesetzt werden!"

Ob extra für die Inseln Testzentren aufgebaut werden, darf wohl bezweifelt werden. Aber auch der Bürgermeister von Sylt fordert zumindest, dass nur noch Menschen mit negativem Test auf die Insel kommen können (Hier mehr dazu). (rg)