Sylt: Chaos bei der Abreise, Touristen sind fassungslos – „Kaufen schon zum dritten Mal eine neue Rückfahrkarte“

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Beschreibung anzeigen

Der Lockdown hat begonnen. Das heißt für die Nordsee-Insel Sylt: Touristen müssen bis spätestens Donnerstag abreisen. Ganz geschmeidig lief das jedoch bisher nicht ab.

Nach Angaben von Touristik-Experten war es in diesem Jahr für November noch recht voll auf Sylt.

+++ Mecklenburg Vorpommern: Polizei stoppt Verkehrsrowdy – was der dann tut, ist unglaublich dreist! +++

Sylt: Eine Insel im Abreisestress

Viele Urlauber sind bereits am Wochenende abgereist oder fuhren an diesem Montag zurück in ihre Heimat. Die Westerländer Innenstadt war am Montagvormittag schon sehr leer.

+++ Sylt: Mann zeigt irres Video – „Nur die Harten kommen in den Garten“ +++

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt
  • Die Insel erreicht man mit dem Auto vom Festland mit dem Sylt-Shuttle der DB und dem Autozug, dazu verkehren Nahverkehrszüge und Inter City Züge der DB.
  • Auch über den Flughafen Sylt ist die Insel per Linien- und Charterverbindungen zu erreichen

---------------

Doch viele Menschen hatten sich eigentlich noch ein paar schöne, ruhige Tage auf der Insel erhofft. Daraus wird nun nichts.

+++ Aida: Beliebtes Schiff wird verschrottet – dabei gäbe es diese Alternative +++

Urlauber auf Sylt haben teils Schonfrist bis Donnerstag

Birgit Küspert und ihr Mann Max wollten eigentlich noch bis Donnerstag bleiben. Nur: Die Unterkunft in Rantum habe „spontan“ bereits zum Montag alle Gäste rausgeworfen, erzählt Birgit Küspert, als sie am Bahnhof in Westerland auf ihren Zug nach Hause wartet.

---------------

Mehr News von Sylt:

---------------

„Ich hätte gerne meinen Urlaub zu Ende gebracht.“ Zu dem abgebrochenen Urlaub kommen auch noch Kosten für zusätzliche Bahntickets auf das Paar zu.

+++ „Mein Schiff“ kommt jetzt mit der nächsten irren Idee um die Ecke +++

Sylt: Reisende verärgert

Für die Urlauber auf den Nordsee-Inseln und Halligen gilt eine drei Tage längere Abreise-Frist bis zum Donnerstag – wegen der Kapazitäten im Fährverkehr und in den Autozügen.

+++ Schleswig-Holstein: Verrückt, was Leute hier im Kühlschrank lagern – „Die Plätze werden knapp“ +++

Zusätzliche Kosten unter anderem für Bahntickets haben auch zwei Freundinnen aus Rothenburg ob der Tauber. „Wir kaufen nun schon zum dritten Mal eine neue Rückfahrkarte“, sagt Gertrud Mielke-Wildermann. Die verschärften Regeln finden sie grundsätzlich aber gut und richtig. (dpa/wt)

+++ Ostsee: Dramatische Szenen vor der Küste! Ein Mann hört Hilferufe und sieht ein schwaches Licht – gerade noch rechtzeitig +++