Sylt: Diesen Beruf will niemand machen – das stellt die Insel vor ein gewaltiges Problem

Ein wichtiger Beruf auf Sylt ist vom Aussterben bedroht.
Ein wichtiger Beruf auf Sylt ist vom Aussterben bedroht.
Foto: imago/Panthermedia

Sie sind fast schon eine Sehenswürdigkeit auf der Insel Sylt: Die freilaufenden Schafe! Doch kaum einer ist sich bewusst, dass die Tiere eine wichtige Aufgabe für die Insel haben.

Um die Vierbeiner kümmern sich die Schäfer von Sylt. Doch der Beruf ist vom aussterben bedroht! Niemand will diesen Job übernehmen. Das stellt die Insel vor ein gewaltiges Problem.

Sylt: „Irgendwann sind wir weg“

„Irgendwann sind wir weg und alle werden das total bedauern“, sagt Schäferin Uta Wree dem Sender Sat1. In ganz Deutschland gebe es noch rund tausend Berufsschäfer, das Durchschnittsalter liege bei 60 und 80 Prozent davon haben keinen Nachfolger.

+++ Sylt: Trauriges Foto vom Strand – Insel-Fans sind den Tränen nahe! „Brauchen wir nicht“ +++

„Die Richtung ist total klar“, macht die 48-Jährige deutlich. Es fehle einfach an Nachwuchs. Dabei habe der Beruf keinen schlechten Ruf, viele junge Leute interessieren sich für die Schäferei.

Anstrengender Beruf auf Sylt

„Die informieren sich, schnuppern rein und finden das alles total toll – und dann gehen sie studieren oder machen was anderes“, bedauert Uta Wree.

Die Zukunftsaussichten für die Schäfer schrecken mögliche Bewerber schlussendlich doch ab. Der Beruf sei anstrengend. Immerhin muss man sich 365 Tage im Jahr um die Herde kümmern, bei Wind und Wetter raus.

+++ Nordsee: Taucher wollen eigentlich nur ein Kabel am Meeresboden reparieren – plötzlich machen sie diesen spektakulären Fund +++

Für die Wolle gebe es kaum Geld, Fleischpreise schwanken, eine Weideprämie fiele regelmäßig aus. Die Schäferin von Sylt wünscht sich mehr Anerkennung. Immerhin leisten die Tiere einen wichtigen Beitrag für den Erhalt der Natur.

Tiere sind wichtig für die Natur von Sylt

Zum einen pflegen die Schafe die Landschaft. Wree erklärt Sat1, dass die Naturschutzgebiete „in besserem Zustand sind unter der Beweidung“.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde

---------------

+++ Schleswig-Holstein: Bahn nach Sylt steht still – Menschen warten in der Pampa! Und wer denkt, das war schon das Schlimmste... +++

Außerdem spielen die Schafe ein wichtige Rolle für den Küstenschutz. Auf den Deichen halten sie das Gras kurz. So wird verhindert, dass sie Wühlmäuse oder andere Tiere, die in langem Gras Unterschlupf finden, breit machen.

Schäferin von Sylt bangt um ihre Existenz

Mit ihren Hufen trampeln die Vierbeiner den Deich fest. So können sich weder Mäuse einnisten noch Wasser durch den Schutzwall dringen.

Auch Uta Wree selbst muss regelmäßig um ihren Beruf bangen. „Viele von uns leben von Landschaftspflegeverträgen“, erzählt sie. Diese werden für eine Dauer von drei Jahren geschlossen.

---------------

Mehr News von der Nordsee:

Sylt: Dieser Vorfall regt einen Urlauber noch heute auf – „Eiskalt abserviert“

Nordsee: Irres Fundstück! Mädchen entdeckt ein Tier, das schon lange als ausgestorben gilt

Sylt: Auf der Insel stinkt es – die Ursache findet man in jedem Haus

---------------

„Alle drei Jahre kann ich so auf meine Existenz bieten“, sagt die 48-Jährige. In den Wochen vor dem Stichtag könne die 48-Jährige kaum noch schlafen. (lh)