Sylt: Familie fährt in den Urlaub auf die Insel, dann schaltet sich die Regierung ein – „Man muss sich nicht alles bieten lassen“

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Beschreibung anzeigen

Während in einigen Bundesländern das Berherbergungsverbot schon wieder abgeschafft wurde, hält Schleswig-Holstein daran fest. Demnach gilt es auch für die Insel Sylt. Einen Eilantrag gegen das Verbot lehnte das Oberverwaltungsgericht am Freitag ab.

Den Antrag gestellt hatte der Anwalt Frank Stenner aus Recklinghausen, der ab Freitag mit seiner Familie auf Sylt Urlaub machen wollte. Obwohl nicht klar war, wie über sein Anliegen entscheiden wird, fuhr er mit seiner Familie auf die Insel.

+++ Aida: Passagier macht Landausflug – danach fährt das Schiff ohne ihn weiter +++

Sylt: Reisen möglich oder nicht?

„Ich habe am heutigen Freitag und in den nächsten Tagen geschäftliche Termine auf Sylt. Da war die Idee, die Familie mitzunehmen und noch ein paar schöne Tage dranzuhängen“, sagt Frank Stenner im Gespräch mit unserer Redaktion.

+++ Norderney: Urlauberin hat gefährlichen Plan – „Lasst es bleiben“ +++

„Mein geschäftlicher Aufenthalt im Hotel ist erlaubt. Meine Familie, die aus touristischen Gründen angereist ist, darf aber im Hotel nicht bewirtet werden.“ Denn die Familie kommt aus Haltern am See, das zum Kreis Recklinghausen gehört und Risikogebiet ist. In Haltern selbst liegt der Inzidenzwert weit unter 50.

„Wir werden aber mit haftbar gemacht für die hohen Werte in Recklinghausen und Gladbeck“, sagt Frank Stenner. „Das macht gar keinen Sinn. Diese Differenzierung zwischen geschäftlichen und touristischen Reisen erschließt sich mir nicht.“

Kein Urlaub auf Sylt

Allerdings sieht auch das Gericht noch viele offene Fragen rund um die Regelung. Insbesondere sei in der Kürze der Zeit die Frage nicht zu beantworten gewesen, ob es verhältnismäßig sei, das Beherbergungsverbot an die Zahl der Corona-Infektionen in der Herkunftsregion der Urlauber zu knüpfen.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete

---------------

+++ Sylt: Corona-Alarm in Restaurant – jetzt sind alle Test-Ergebnisse bekannt +++

Am Freitagmorgen, als das Gericht noch nicht entschieden hatte und das Beherbergungsverbot bestand, hatte sich die Familie – des Risikos bewusst – auf den Weg nach Sylt gemacht. Und steckt am Abend in einer völlig verrückten Lage.

Irre Situation auf Sylt

„Ich hänge mit meiner Familie im Fliegenfänger. Ich kann mich Hotel frei bewegen, Kaffee trinken, ins Restaurant gehen, aber wenn ich auf das geschlossene Hotelzimmer zu meiner Familie möchte, darf ich das nicht. Das ist schizophren“, findet Frank Stenner.

+++ Schleswig-Holstein: Tierheim in Flensburg hat nach Einbruch dringende Warnung – „Es besteht Lebensgefahr“ +++

Der Rechtsanwalt und Notar ist überrascht über die Entscheidung des Gerichts und hält sie für unrichtig und sehr schwach begründet.

Sylt: Weiterhin Masken im Unterricht

Das Oberverwaltungsgericht entschied übrigens auch, dass die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht, auf dem Gelände von Schulen und bei schulischen Veranstaltungen außerhalb des Schulgeländes vorerst Bestand hat.

Gegen die Regelung hatte eine Schülerin der Unterstufe protestiert. Sie scheiterte mit ihrem Anliegen vor Gericht.

-----------------------------------

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

-----------------------------------

Landesregierung schaltet sich zur Vorfall auf Sylt ein

In Kiel wird der Fall kritisch betrachtet. Auf „shz.de“ wird Regierungssprecher Peter Höver mit diesen Aussagen zitiert: „Wie bekannt wurde, hat ein Anwalt aus Nordrhein-Westfalen seinen als Urlaubsreise geplanten Aufenthalt auf Sylt zu einer Geschäftsreise umdeklariert. Zuvor war eine Beschwerde des Anwalts gegen das geltende Beherbergungsverbot beim Oberverwaltungsgericht Schleswig abgewiesen worden.“

+++ McDonalds in Flensburg: Mann isst Burger – dann kann er es nicht fassen! „Der Laden hat mich zum letzten Mal gesehen“ +++

Falls dies der Fall sein sollte, sei ein solches Verhalten aus Sicht der Landesregierung „inakzeptabel“.

Weiter nimmt Höver Bezug auf den Beruf des Familienvaters: „Insbesondere von einem Juristen sollte erwartet werden können, dass er sich an die Rechtsprechung hält. Für Anwälte gelten im Übrigen dieselben Regelungen wie für eine Kassiererin.“

Stellungnahme vom Hotel auf Sylt

Das Hotel veröffentlichte am Wochenende derweil ein Statement und wehrt sich gegen „negative Presse“ und hebt ein Zitat von Frank Stenner hervor: „ „Wir – meine Familie und ich – haben uns trotz meiner juristischen Vorbehalte testen lassen.

+++ Hamburg: Rätselhafter Prozess um brennendes Auto – als ein Schöffe DAS sagt, ist die Sitzung sofort vorbei +++

Unsere negativen und gültigen Corona-Testate konnten wir dann glücklicherweise zum CheckIn wie verlangt vorlegen. Die Reaktion in der Presse und auch unter den Mitarbeitern und Gästen im Hotel bedauern wir sehr.“

Verwirrung um den Corona-Test auf Sylt

Laut „Sylter Rundschau“ habe Frank Stenner dem Blatt am Freitag allerdings folgendes gesagt, „Wir werden entweder bis heute Abend noch einen Corona-Test organisiert bekommen oder wir werden die Insel heute Abend wieder verlassen.“

---------------

Weitere News von der Küste:

---------------

Auch bei einer Nachfrage am Abend soll er erneut bekräftigt haben, dass kein Corona-Test gemacht wurde. In einem Gespräch mit der „Sylter Rundschau“ am Sonntag hieß es dann von Stenner, es hätten rechtzeitig Testergebnisse vorgelegt.

Sylt: „Man kann sich nicht alles bieten lassen“

Die rechtliche Lage soll laut „Husumer Nachrichten“ nun vom Kreis in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt geprüft werden. „Man kann sich nicht alles bieten lassen“, sagte der stellvertretende Landrat Hans-Urlich Hess. Das Verhalten des Anwalt sei kein gutes Signal für die Bevölkerung.

+++ Aida: ARD-Moderator mit deutlicher Kritik, als er diese Meldung liest – „Verstehe, dass viele das nicht mehr verstehen können“ +++

Auch der Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Sylt (Dehoga) hat sich inzwischen zu der Sache geäußert. In einer Stellungnahme erklärte der Verband, dass er sich für die Einhaltung der Corona-Maßnahmen einsetze und es bedauerte, wenn „dass der Eindruck entstanden sein könnte, dass der Verband oder die handelnden Personen ein widerrechtliches oder unmoralisches Verhalten befürworten oder gut heißen“. (wt/dv/rg/lh)