Sylt: Gäste verhalten sich daneben – das hat harte Konsequenzen! „Unverschämter Egoismus“

Sylt ist bei Touristen sehr gefragt
Sylt ist bei Touristen sehr gefragt
Foto: picture alliance / Zoonar | Thorsten Schier

Ob auf Sylt, Amrum, Föhr oder auf dem Festland – in ganz Schleswig-Holstein dürfen wieder Touristen anreisen. Zu Pfingsten rechnet man mit einem gewaltigen Ansturm. Die bisherigen Erfahrungen mit den Touristen sind nicht immer positive ausgefallen, deshalb greift der Landkreis Nordfriesland zu einer drastischen Maßnahme.

Rund 20 gastronomische Betriebe, unter anderem auf der Nordsee-Insel Sylt, haben ein Schreiben erhalten, in dem sie darauf hingewiesen werden, dass in den Gaststätten höchstens die Hälfte der Kapazität ausgeschöpft werden darf. Die Einhaltung dieser Regel soll streng kontrolliert werden.

Sylt: Der Kreis schickt Brief an Gastronomen

Doch wie kommt es, dass der Kreis plötzlich diese Briefe verschickt? In einem Facebook-Beitrag teilt die Gemeinde Sylt mit, dass man die Gastronomen daran erinnern möchte, dass die Ansteckungsgefahr immer noch sehr real sei.

+++ Usedom: Frau sorgt für ordentlich Zündstoff – „Kann man mittlerweile echt vergessen“ +++

So sollen in vergangener Zeit etliche Ordnungswidrigkeiten von Seiten der Gastronomen aufgenommen worden sein. Als Beispiele werden genannt: Mindestabstände wurden nicht eingehalten, Bedienungen arbeiteten ohne Maske und vielerorts wurde die Sperrstunde nicht eingehalten.

„Das sind unhaltbare Zustände. Gastwirte, die so etwas zulassen, handeln nicht nur fahrlässig, sondern auch im höchsten Maße unsolidarisch gegenüber den vielen gastronomischen Betrieben, die sich vorbildlich an die Regeln halten“, erklärt Landrat Florian Lorenzen.

---------------

Das sind die nordfriesischen Inseln:

  • Die nordfriesischen Inseln liegen vor der Westküste Schleswig-Holsteins im nordfriesischen Wattenmeer, einem Teil der Nordsee.
  • Neben den größeren Inseln Sylt, Föhr, Amrum, Pellworm und Nordstrand gibt es kleinere sogenannte Halligen.
  • Sie alle gehören zum Kreis Nordfriesland.

---------------

Aber nicht nur von der Unternehmenseite gäbe es Probleme. Auch manche Gäste reizen die fragile Situation anscheinend ziemlich weit aus.

Sylt: Landrat warnt vor Schließungen

Einige sollen ein ziemlich respektloses Verhalten gegenüber Wirten an den Tag gelegt haben, als die Gäste an der Tür abgewiesen wurden, da kein Platz mehr war.

„Niemand hat das Recht, Gastwirte und ihre Angestellten respektlos anzuschnauzen, wenn sie ihm den Einlass verwehren wollen. Der unverschämte Egoismus diverser Gäste hat wesentlich zu den unhaltbaren Zuständen beigetragen“, betont Lorenzen.

+++ Camping-Urlaub bommt: DIESE Fehler sollten Anfänger unbedingt vermeiden +++

Mehr Kontrollen auf Sylt

Schließlich droht der Landrat mit scharfen Kontrollen für das Wochenende. Sollten die Ordnungsbeamten beispielsweise Gaststätten beobachten, die sich nicht an die geforderten Kapazitäten halten, würden die Lokalitäten einfach geschlossen werden.Dabei appelliert er an die Wirte, dass diese dafür sorgen, dass die Bestimmungen auch wirklich umgesetzt werden, sonst müsse eben nachgeholfen werden.

„Wie er es macht, entscheidet er selbst. Aber er macht es. Wenn nicht, schließen wir das Lokal sofort für den Rest der Nacht. Dann müssen alle gehen“, warnt der Landrat.

-------------

Mehr News von Sylt und der Nordsee:

-------------

Wie fragil das System ist, beweist auch der Vorfall eines unerkannt infizierten Ehepaars, welches am zweiten Maiwochenende mehrere Lokale auf Sylt besuchte. Das Resultat: 300 Menschen mussten infolgedessen in Quarantäne und um ihre Gesundheit fürchten (MOIN.DE berichtete).

Für die Feiertage bleibt zu hoffen, dass sich derartige Szenarien nicht wiederholen. (pag)