Sylt: Mann macht Ansage an alle Insel-Fans – „Ich muss mal was loswerden“

Auch dieser Sommer hat wieder viele Menschen nach Sylt gezogen – an sie widmet sich ein Mann mit seinem Anliegen
Auch dieser Sommer hat wieder viele Menschen nach Sylt gezogen – an sie widmet sich ein Mann mit seinem Anliegen
Foto: imago images/spfimages

Es ist ein heikles Thema, das ein Mann von der Insel Sylt anspricht. „Mir ist bewusst, dass es nur einen Teil betrifft, jedoch muss ich mal was loswerden“, schreibt er in eine Facebook-Gruppe.

Sofort kommt er auf den Kern seines Problems zu sprechen: „Wenn man nach Sylt fährt, für beispielsweise fünf Tage, tut es Not, mit einem PKW anzureisen?“

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel
Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt: Muss man wirklich alles ansteuern?

Der Verkehr auf der Insel hat Ausmaße angenommen, die er für nicht mehr tragbar hält. „Vermutlich haben schon die einen oder anderen mitbekommen, wie es verkehrstechnisch auf Sylt aussieht und dass die Parksituation nun mal nicht die allerbeste ist“, schreibt er weiter.

Der Mann könne zwar verstehen, dass die Urlauber abenteuerlustig seien. Aber er stellt in Frage, ob es wirklich nötig ist, jede Ecke der Insel anzusteuern. Vor allem, wenn man schon mal da war. „Morgens zum Bäcker, mittags durch die Friedrichstraße spazieren und Abends einmal gemütlich im Restaurant essen. Dafür braucht man nicht zwingend ein Auto.“

+++ Sylt: Menschen nervt die überfüllte Insel – aber jetzt kommt DAS hier raus +++

Und es gibt ja außerdem den Nahverkehr auf der Insel. Wer nach List will, der kann auch den Bus von Westerland aus nehmen. Eine Wochenkarte für eine solche Strecke kostet laut Sylter Verkehrsgesellschaft zwischen 30 und 40 Euro (4-5 Zonen).

Sylt: Gegenwind von Urlaubern

Aus seinem Berufsalltag berichtet der Dachdecker, dass er und seine Kollegen im Sommer teilweise mehr als 1,5 Stunden brauchen, um von Tinnum nach List (knapp 20 Kilometer) zu kommen. Das habe auch an einer Baustelle gelegen, aber nicht nur.

++ Sylt: Foto vom Strand sorgt für Verwirrung – „Hier wird nur gemeckert“ ++

Autofahrer in Deutschland attackieren – da kann man sich natürlich sicher sein, dass neben viel Zuspruch auch viel Gegenwind kommt. Es ist eine hitzige Diskussion mit verhärteten Fronten und hunderten Kommentaren.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

„Ihr Posting ist absurd. Obwohl ich Ihren Unmut nachvollziehen kann. Sie dürfen nicht vergessen, die Leute sind hier im Urlaub. Wir fahren immer mit dem Auto nach Sylt und sind auch viel mit dem Auto auf Sylt unterwegs“, antwortet ein Mann.

++ Nordsee: Drei junge Leute trinken Alkohol – dann entstehen DIESE krassen Nacktfotos ++

Er habe nicht so gute Erfahrungen mit dem Nahverkehr gemacht: „Sind sie schon einmal auf der Insel Bus gefahren? Es ist die Hölle. Dicht an dicht stehen die Menschen und zum Schluss steigt eine Jugendgruppe zu. Bus fahren ist absolut keine Option.

--------------

Mehr News zu Sylt:

--------------

Sylt: Immer mehr Übernachtungen

Ein anderer Mann sieht die Gründe für immer mehr Verkehr auf Sylt darin, dass immer Hotels und Ferienwohnungen gebaut wurden. In der Tat hat sich die Zahl der Übernachtungen auf der Insel in den letzten zehn Jahren um ungefähr 50 Prozent erhöht.

++ Schleswig-Holstein: Mann verliert sein Portemonnaie – dann findet er dieses Schreiben in seinem Briefkasten ++

Auch der Bestand an Pkws ist in Deutschland seitdem immer weiter gestiegen.

Die Übernachtungen seitens der Politik begrenzen ist eine Forderung, die immer wieder unter dem Beitrag gestellt wird. „30 Prozent weniger Gäste wären eher eine Lösung“, schreibt eine Einheimische. Andere bringen Umweltaspekte ins Spiel oder wollen sich nicht vorschreiben lassen, wie sie auf die Insel zu fahren haben.

+++ Sylt: Stau am Autozug? Mit diesem Trick sind einige Urlauber schon auf der Insel, während andere noch warten... +++

Sylt: Aktuelle Situation schreckt ab

Was laut der Meinung vieler Sylt-Fans ebenfalls beachtet werden muss, ist die aktuelle Situation wegen des Coronavirus.

+++ Sylt: Urlauberin schockiert von Touristen – „Ein Albtraum“ +++

Viele würden wegen der Ansteckungsgefahr nicht gerne in Bus und Bahn steigen. Mit einer solchen Frau hatte MOIN.DE in diesem Sommer gesprochen. „Die Fahrt sei „täglich ein Albtraum“ gewesen, Menschen hätten „geweint und geschrien“, weil Fahrgäste keinen Mundschutz trugen, erzählte sie (den ganzen Artikel hier).

Neues Projekt auf Sylt

Es ist kein Wunder, dass eine solche Diskussion keinen Konsens findet. Aktuell gibt es auf der Insel ein Projekt, das sicherlich nicht den Nahverkehr auf der Insel revolutionieren wird, aber trotzdem eines Tages wieder zu einem Aushängeschild werden könnte.

So wie es vor 50 Jahren schon mal der Fall war. Mehr dazu kannst du >>> hier lesen. (rg)