Sylt: Frau reist auf die Insel und kann es nicht glauben – „Nur noch fremdschämen“

Der Strand in Westerland auf Sylt.
Der Strand in Westerland auf Sylt.
Foto: imago images / localpic

Viele Menschen haben es sehnlichst vermisst: Urlaub machen an der Nord- und Ostsee. Nach und nach haben die Modellregionen für Touristen wieder geöffnet und das Zwischenfazit ist zumindest auf Sylt ziemlich positiv (>>> Erfahre hier wie es sonst in den Modellregionen der Nordsee lief).

Nun beobachtete eine Frau allerdings etwas bei ihren Mitmenschen, was das Projekt auf Sylt ihrer Meinung nach möglicherweise gefährden könnte.

Sylt: Urlauber freuen sich zurück zu seien, doch haben diese Befürchtung

Viele reisen mit voller Vorfreude zurück auf die Nordseeinsel. Lange ist es her, dass Urlauber entspannt in einem Restaurant sitzen konnten oder einen Kaffee in einem echten Café zu sich nehmen durften.

+++ Meer: Kleiner Seehund verliert seine Mutter – DAS erwartet ihn jetzt +++

Und auch die Organisation rund um die Testungen soll einwandfrei laufen (>>> Hier erfährst du, was dich bei deinem Urlaub auf Sylt alles erwartet).

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

Doch einige Touristen sind der Frau ein Dorn im Auge. In einem Beitrag auf Facebook berichtet die Urlauberin von einer erneuerten Maßnahme wegen vermeintlichen Fehlverhaltens von einigen Personen auf der Insel:

„Beim allmorgendlichen Testen am Westerländer Bahnhof: Ab sofort muss man sich ausweisen, weil es so viele Gäste gegeben hat, die Schindluder mit ihren Kontaktdaten betrieben haben. Mir fällt nur noch fremdschämen ein. Wie kann man so bescheuert sein ?“

Darauf reagieren einige Mitglieder der Facebook-Gruppe über Sylt. Viele teilen dieses Unverständnis. Eine Frau schreibt beispielsweise:

+++ Ferien: HIER wird es jetzt rappelvoll – das Chaos lässt sich nur mit einem Trick umgehen +++

„ Das sind wahrscheinlich die gleichen Leute (Touristen), die sich auch zu Hause nicht an die Regeln halten und wegen denen sich der ganze Mist immer weiter in die Länge zieht.“

Sylt-Urlauber: „Wie kann man nur so bescheuert sein?“

Ein anderer versteht allerdings gar nicht wie das gehen soll, dass man die Kontaktdaten verfälscht und nicht zumindest beim Vermieter damit auffliegt. Dieser erhält ja schließlich auch die Testergebnisse:

„Schindluder mit den Kontaktdaten? Wie soll das gehen? Jeder Vermieter will die Testergebnisse haben, da wäre man ja blöd, wenn man da dann falsche Kontaktdaten angeben würde. Würde spätestens beim Vermieter auffliegen.“

---------------

Mehr News von der Nordsee:

---------------

Die Frau liefert allerdings eine neue Erklärung: „Wenn du Angst hast positiv zu sein , geht deine Freundin zum Beispiel mit deinen Daten zum testen. Und schon hast du für deinen Vermieter ein negatives Ergebnis.“

+++ Ostsee: Menschen strömen ans Meer, doch es wartet eine Enttäuschung +++

Die Mitglieder der Gruppe zweifeln allerdings auch daran, wie lange ein derartiges Verhalten „gut“ gehen kann. Zumindest hofft die Mehrzahl der Menschen, dass ihr eigener Urlaub auf Sylt dadurch nicht riskiert wird.

(pag)