Sylt-Fans meckern viel – jetzt wendet sich ein Einheimischer mit diesen Worten an sie

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Beschreibung anzeigen

Der Urlaub auf Sylt ist für einige das Highlight des Jahres. Doch es gibt eben auch viele Leute, die nur zu gerne meckern. Ein Einheimischer richtet jetzt eine Botschaft an diese Menschen.

Auf Facebook tummeln sich zahlreiche Gruppen für Sylt-Fans. Doch was einem Einheimischen dabei aufgefallen sein will: Die Menschen meckern dort einfach viel zu viel. Vor allem diejenigen, die auf Sylt leben. Und an diese hat der Mann jetzt einen Facebook-Post gerichtet.

Sylt: Mann richtet DIESE Worte an die Einheimischen

„Als Insulaner, der zurzeit für ein paar Wochen von der Insel ist, ist es angenehm Sylt mal durch die touristische, positive Brille hier in dieser Gruppe zu sehen. Die Bilder, über die ihr euch so freut, kennen wir Sylter alle! Aber wenn man unsere Gruppen durchschaut, trifft man meist Wut und Verärgerung an“, findet der Einheimische.

+++ Nordsee: Dramatische Aufnahmen! Seenotretter können nur zusehen +++

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • bekannte Kurorte sind Westerland, Kampen und Wenningstedt
  • Sylt hat einen ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

--------------

Er ist der Meinung, die Bewohner der Insel sehen manchmal gar nicht „den Zauber, den die Heimat inne hat“. Dort zu leben sei nicht immer so lustig, wie manch einer sich das vorstelle. Trotzdem danke er allen, die sich für die Insel begeistern können.

Sylt: Einheimischer ärgert sich über zu viel Gemeckere

Ehrliche Worte von einem Insel-Bewohner. Doch wie kommt seine Botschaft in der Facebook-Gruppe an?

Die Mitglieder finden seine Worte durchaus berechtigt. „Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das Leben auf Sylt nicht immer so prickelnd ist. Vor allem in den Sommermonaten muss es für die Einheimischen der Horror sein“, meint eine Frau.

Sylt: Facebook-User können den Mann durchaus verstehen

Eine andere schreibt: „Ist es nicht immer so? Wenn du die Schönheit stets zur Verfügung hast, verliert sie an Gewichtigkeit.“

Und auch Menschen, die nicht auf der Insel leben, können seine Sicht der Dinge verstehen, wie eine Frau betont: „Wohne am Neandertal und mir geht es ähnlich. Wenn ich mit dem Hund im Neandertal spazieren gehe, erkenne ich die Seltenheit des Ortes nicht mehr. In der Pandemie hatte ich aber nur das und dann bin ich einfach mal mit dem Fotoapparat wie ein Tourist durch die Heimat gelaufen. Das hat meine Sicht auf die Dinge verbessert. Kann ich nur empfehlen.“

Ob sich diesen Ratschlag wohl auch die Einheimischen auf Sylt zu Herzen nehmen?

------------

Weitere Themen aus Norddeutschland:

---------------

Auch von anderen Inseln berichten Menschen bei Facebook von ihren Erfahrungen. Ein Mann hat kürzlich ein ernüchterndes Fazit von seinem Aufenthalt auf der Ostsee-Insel Rügen gezogen. Was er zu sagen hatte und wie die Reaktionen ausfielen, erfährst du >>> hier. (cf)