Sylt: Wenn dieser Kerl dich anspricht, bloß nicht darauf reagieren!

Am Bahnhof von Westerland auf Sylt hat ein eiskalter Betrüger zwei Frauen reingelegt.
Am Bahnhof von Westerland auf Sylt hat ein eiskalter Betrüger zwei Frauen reingelegt.
Foto: imago images/Chris Emil Janßen

Westerland. Was eine dreiste Betrugsmasche auf Sylt!

Ein Mann hat am Bahnhof von Westerland auf Sylt zwei Frauen angesprochen und ihnen ein nettes Angebot unterbreitet – das sich am Ende als eiskalter Trick entpuppt hat!

Sylt: Dreiste Abzock-Masche mit Erfolg

Am vergangenen Wochenende musste die Bundespolizei wegen eines frechen Betrügers ausrücken.

Die Frauen hatten der Polizei in Westerland von einem Mann berichtet, der sie für einen kleinen Geldbetrag auf seinem für fünf Personen gültigen Gruppenticket mitnehmen wollte.

++ Sylt: Diesem Hotel könnte eine traurige Zukunft blühen – „Schade“ ++

Das ist nicht strafbar, für die Frauen klang es einfach nach einem netten Vorschlag.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Die Insel erreicht man mit dem Auto vom Festland mit dem Sylt-Shuttle der DB und dem Autozug, dazu verkehren Nahverkehrszüge und Inter City Züge der DB.
  • Auch über den Flughafen Sylt ist die Insel per Linien- und Charterverbindungen zu erreichen

---------------

Doch dann das Hinterhältige: Der Mann stieg heimlich an der nächsten Station aus, um dort mit anderen Menschen die gleiche Masche anzuwenden. Die Frauen saßen nun ahnungslos ohne gültiges Ticket im Zug.

Sie setzten ihre Reise somit fort, ohne einen Fahrschein zu haben und fuhren schwarz – ohne etwas dafür zu können. Dass sich Reisende ein Schleswig-Holstein-Ticket (bis zu fünf Personen) auf der Strecke Hamburg-Sylt teilen, um Geld zu sparen, kommt oft vor.

++ Sylt: Keiner will diesen Beruf machen – das stellt die ganze Insel vor ein großes Problem ++

In Westerland oder Hamburg-Altona warten die Suchenenden mit dem Ticket dann oft an den Ticket-Automaten und sprechen andere an.

++ Nordsee: Sensation! Sie gelten seit Langem als ausgestorben – kommen diese Tiere jetzt etwa zurück? ++

Betrüger auf Sylt lässt Frauen im Stich

Die Frauen konnten der Polizei beschreiben, wie der junge Mann aussah – bei dessen auffälligem Outfit kein Wunder. Er war in geblümter Badehose und Badelatschen sowie einem geblümten Basecap unterwegs.

So konnten die Polizisten ihn am Bahnhof Bredstedt im Zug Richtung Hamburg schnappen. Für die Beamten stand direkt der Verdacht im Raum, dass der Mann die eingetragenen Namen auf dem Gruppenticket mit einem speziellen „Radierfüller“ entfernt hatte und das Ticket so mehrfach benutzte.

Er wurde zum Ausleeren seiner Taschen aufgefordert. Es kamen mehrere Gruppentickets und 250 Euro zum Vorschein.

Polizei schnappt Sylt-Trickser

Die Konfrontation mit der Polizei scheint den 39-Jährigen aber nicht abgeschreckt zu haben. Schon bald trafen die Beamten den Mann nämlich wieder. Am nächsten Tag!

--------------

Mehr News von Sylt und aus dem Norden:

--------------

Dieses Mal griffen Sie ihn im Bahnhof Husum auf. Bei ihm wurden ein Radierfüller, Fahrkarten und 225 Euro gefunden. Jetzt will die Bundespolizei ihm ein Hausverbot für sämtliche Bahnhöfe in der Region erteilen. (wt)