Veröffentlicht inNorddeutschland

Sylt: Eskalation in beliebter Einrichtung – sie hat bittere Folgen

In einer beliebten Einrichtung auf Sylt kam es nach einem Sportevent zu einer schwerwiegenden Auseinandersetzung.Die Eskalation auf Sylt hat nun bittere Folgen für Kunden und Sportbegeisterte.Sylt: Auseinandersetzung endet im KrankenhausNach zwei Jahren Pause konnten Wassersport-Fans endlich wieder den „Windsurf World Cup“ auf Sylt besuchen und die besten Windsurfer der Welt bestaunen.Anlässlich des World Cups wandelte […]

© IMAGO / localpic

Sylt

Fünf überraschende Fakten zur Insel

In einer beliebten Einrichtung auf Sylt kam es nach einem Sportevent zu einer schwerwiegenden Auseinandersetzung.

Die Eskalation auf Sylt hat nun bittere Folgen für Kunden und Sportbegeisterte.

Sylt: Auseinandersetzung endet im Krankenhaus

Nach zwei Jahren Pause konnten Wassersport-Fans endlich wieder den „Windsurf World Cup“ auf Sylt besuchen und die besten Windsurfer der Welt bestaunen.

Anlässlich des World Cups wandelte sich die „Sunset Beach Surfschule Westerland“ dafür wieder zur Partylocation. Dort konnten Windsurf-Fans jeden Abend ab 20 Uhr feiern.

+++ Nordsee: Jan Böhmermann deckt blutiges Insel-Ritual auf – schon bald soll es wieder losgehen +++

Zumindest bis Samstag, denn in der Surfschule soll es zu einer schwerwiegenden Auseinandersetzung gekommen sein. Die aggressive Stimmung endete mit einem Krankenhausaufenthalt eines Angestellten der Surfschule.


Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Auf Sylt gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde

+++ Sylt verliert beliebtes Kultlokal – nach 19 Jahren endet hier eine Ära +++

Sylt: Surfschule mit harten Konsequenzen

Das hat Konsequenzen. Denn das „Sunset Beach“ hat anlässlich der Vorkommnisse jetzt in den sozialen Medien mitgeteilt, dass bei ihnen keine „World Cup Partys“ mehr stattfinden werden.

In den Kommentaren wünschen die Fans der Schule dem Mitarbeiter indessen gute Besserung und bekräftigen die Entscheidung. „Auf der Insel hat Gewalt nichts zu suchen“, schreibt ein Mann und bekommt für diese Aussage viel Zustimmung.


Mehr News von der Insel Sylt:


Die „Sunset Beach Surfschule Westerland“ macht wie gewohnt ihren Normalbetrieb weiter. Von 10 bis 22 Uhr können Surf-Anfänger die Schule besuchen.