Veröffentlicht inNorddeutschland

Tchibo: Bizarrer Kaffee-Trend erobert den Markt – das trifft wohl nicht jeden Geschmack…

Ist Tchibo mit diesem neuen Trend über das Ziel hinausgeschossen? Hier geht es um einen eher unkonventionellen Ansatz zum Kaffeegenuss…

u00a9 IMAGO / Rust

Das ist das Familienunternehmen Tchibo

Tchibo gehört zu den weltweit größten Kaffeeröstereien der Welt. Das ist die Geschichte des Familienunternehmens im kurzen Überblick.

Tchibo hat in der Vergangenheit bereits mit unkonventionellen Haushaltsprodukten für Aufsehen gesorgt, deren Nutzen oft infrage gestellt wurde.

Doch nun überrascht das Hamburger Unternehmen mit einem neuen Trend, der die traditionelle Kaffeekultur auf den Kopf stellen könnte und sicherlich nicht bei allen Tchibo-Kunden auf Begeisterung stoßen wird…

Tchibo: Das gab es noch nie!

Kürzlich veröffentlichte Tchibo eine neue Werbung, in der sie stolz den Vorschlag zu einem „erfrischend fruchtigen“ Kaffee-Getränk für den Sommer präsentierten. Zunächst sollen Kunden Eiswürfel gemeinsam mit grünen Weintrauben in ein Glas geben. Richtig gehört – in dieses Getränk gehören Weintrauben!

Anschließend soll aus den übrigen Trauben ein Mus hergestellt und ebenfalls dazugegeben werden. Nun wird das Glas mit Mineralwasser aufgefüllt, aber nur so viel, dass am Ende noch ein Shot Espresso hineinpasst. Nur noch umrühren und fertig ist die sommerliche Erfrischung!

+++ Tchibo: Kaffee-Report enthüllt – die Deutschen halten nichts von Alternativen +++

Tchibo übernimmt Kaffee-Trend

Während viele über die ungewöhnliche Kombination von Kaffee und Weintrauben staunen mögen, ist dies in China längst nichts Neues. Dort gibt es sogar noch verrücktere Variationen, wie das Hinzufügen von Frühlingszwiebeln zum Kaffee oder das Servieren des Getränks in grünen Paprikaschoten. In den USA wiederum ist es im Trend, den Kaffee mit einem Stück Butter zu genießen. Angesichts dieser extravaganten Vorlieben scheint Tchibos Vorschlag mit den Trauben im Kaffee plötzlich gar nicht mehr so abwegig.


Hier mehr lesen:


Vielleicht steckt hinter diesem absurden Vorschlag, ja das Sommer-Getränk des Jahres? Nun sind Erfahrungsberichte gefragt!