Usedom: Bau-Debakel auf der Insel sorgt für Fassungslosigkeit bei Einwohnern – „Geldverschwendung“

Die neue Seebrücke in Koserow bei Usedom, hier noch beim Bau.
Die neue Seebrücke in Koserow bei Usedom, hier noch beim Bau.
Foto: imago images / Leo

Jahrelang sorgte der (Nicht-)Bau des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) mit Pannen und Peinlichkeiten für Unterhaltung. In Koserow, einer Gemeinde auf der Insel Usedom, haben die Menschen jetzt Angst vor ihrem zwar kostenmäßig kleineren, aber inhaltlich vergleichbaren Bau-Desaster.

Denn an einer neuen Seebrücke in Koserow auf Usedom, die noch nicht mal fertig ist, sind bereits jetzt erste Schäden aufgetaucht.

Usedom: Schäden an neuer Koserower Seebrücke

Einige verbaute Tropenhölzer könnten nämlich wegen fehlerhafter Lagerung jetzt vom afrikanischen Pilz befallen sein. Diese Panne könnte schon mittelfristig zum Zerfall der Bohlen führen. Gutachter sollen der Sache jetzt nachgehen.

+++ Usedom: Diese Bilder überraschen – SO sah es am Wochenende auf der Insel aus +++

Inzwischen wurde der Einbau gestoppt. Die bereits erkrankten Hölzer müssen entfernt und zwingend durch neue ersetzt werden, berichtet die „Ostsee-Zeitung“. Bürgermeister René König und die örtliche Gemeindevertretung wurden über die Panne aufgeklärt.

---------------

Das ist Usedom:

  • Insel in der Ostsee
  • Befindet sich im äußersten Nordosten von Deutschland
  • Die Insel hat zwei Grenzübergänge nach Polen
  • Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands
  • Bekannte Ostseebäder sind Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck

---------------

+++ Ostsee: Diese Bilder sind wunderschön – und machen Insel-Fans doch traurig +++

„Die Qualität ist das A und O, auch unter dem Aspekt, dass die Brücke ja künftig gepflegt und unterhalten werden muss“, sagt König der „Ostsee-Zeitung“. Sobald das Gutachten vorliege, wird man umgehend mit der Beseitigung der Fehler und Mängel beginnen.

Usedom: Einwohner sind verärgert

Insgesamt rund sieben Millionen Euro soll die Seebrücke kosten. Durch die Panne könnte die Summe womöglich steigen, was viele Einwohner in der Gemeinde verärgert. So schreibt beispielsweise eine Frau in einer Facebook-Gruppe, dass das Ganze „Rohstoff- und Geldverschwendung“ sei.

Ein Gruppen-Mitglied ist total außer sich: „Und deswegen werden die Regenwälder abgeholzt. Es sollten sich alle schämen, die auf diese Idee gekommen sind und DAS auch noch gut finden!!!“ Auch wundert man sich, über die Auswahl der Materialien. „Warum muss man unbedingt Tropenhölzer verwenden?“, äußert sich eine andere Frau.

---------------

Mehr News aus Norddeutschland:

---------------

In Ostfriesland gab es eine ähnliche Panne, wo die Menschen eine nagelneue Brücke aufgrund peinlicher Fehler nicht benutzen dürfen. >>> Hier erfährst du mehr darüber. (oa)