Usedom: Dieses Hinweisschild hat eine eindeutige Botschaft – „Schlimm genug, dass...“

Damit die Reetdächer auf Usedom erhalten bleiben, gilt es vor allem eine Sache zu beachten.
Damit die Reetdächer auf Usedom erhalten bleiben, gilt es vor allem eine Sache zu beachten.
Foto: imago stock&people

Hinweise auf Naturschutzgebiete und Hundestände gibt es auf der Insel Usedom zur Genüge. Nun sorgt ein eher ungewöhnliches Schild, das ein Mann bei Facebook geteilt hat, für Aufregung.

Das Schild ist an einem Reetdach auf der Insel Usedom angebracht – und es hat eine ganz klare Botschaft.

Usedom: Seltsamer Hinweis auf der Insel

„Bitte nicht die Rohrhalme aus dem Dach ziehen“, lautet der Hinweis an Insulaner und Urlauber. Aufgestellt wurde das Schild von der Kurverwaltung in Koserow. Anscheinend ist es hier in der Vergangenheit des Öfteren vorgekommen, dass Reethalme achtlos aus Dächern gezogen worden.

Und das ist gar nicht so ungefährlich. Werden nämlich zu viele Halme aus dem Dach gezogen, entstehen mit der Zeit große Löcher in der Abdeckung des Hauses. Die müssen dann im Notfall ausgebessert oder neu eingedeckt werden. Das ist bei Reetdächern kein günstiges Unterfangen. Im Schnitt ist ein Dach aus Reet mindestens doppelt so teuer wie ein vergleichbares Ziegeldach.

++ Ostsee: Starker Regen der vergangenen Tage löst Tragödie aus – „Das Ende ihres kurzen Lebens“ ++

Vom Verhalten einiger Menschen sind Mitglieder in einer Usedom-Gruppe auf Facebook entsetzt. „Schlimm genug, dass überhaupt so ein Schild aufgestellt werden muss“, schreibt beispielsweise ein Mann.

Auch DAS ist auf Usedom verboten

Doch leider beschränken sich die Taten wohl nicht nur auf das Herausziehen von Reethalmen aus Dächern. Auch beim Füttern von Möwen sollen sich insbesondere die Urlauber der Insel mehr an Regeln halten.

++ Nordsee: Aufregung über diese Szenen vom Strand – „Es muss Hirn regnen“ ++

---------------

Das ist Usedom:

  • Liegt in der Ostsee und befindet sich im äußersten Nordosten von Deutschland
  • Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands
  • Bekannte Ostseebäder sind Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck
  • Auf Usedom gibt es einen Flughafen, dieser ist bei Garz gelegen
  • Die größte Stadt auf der Insel ist Swinemünde

---------------

Zu oft soll es hier nämlich vorkommen, dass Vögel mit Brot oder anderen Lebensmitteln gefüttert werden. Im Ostseebad Zinnowitz ist das Füttern der Tiere deswegen verboten. Brot ist alles andere als gut für Möwen, der Teig quillt im Magen der Tiere auf.

---------------

Weitere News von der Ostsee:

Ostsee: Wegen zu vielen Touristen – diese Urlaubsorte greifen hart durch

Rügen: Unfassbares Video! Diesen Ort auf der Insel hat es besonders hart getroffen

Ostsee: Jetzt weiß die Polizei, wer die tote Frau ist – doch DAS gibt den Beamten Rätsel auf

---------------

Urlauber auf Usedom haben es übertrieben

Durch das übermäßige Füttern werden zudem immer mehr Vögel angelockt. Die Möwen gewöhnen sich durch die unerlaubten Fütterungen an den Menschen.

Dadurch werden die Tiere immer dreister und gehen aggressiv bei der Futtersuche vor. Nicht selten „klauen“ sie Urlaubsgästen das Essen aus der Hand. (kf)