Usedom: Frau erzählt von ihrem ersten FKK-Erlebnis – dann gibt es plötzlich Streit

Hinweisschild für einen FKK-Strand im Seebad Ahlbeck auf Usedom.
Hinweisschild für einen FKK-Strand im Seebad Ahlbeck auf Usedom.
Foto: imago images / Ralph Peters

Die Freikörperkultur (FKK) ist seit mehr als einem halben Jahrhundert auf Usedom ein fester Bestandteil des Badelebens. Heute gibt es noch zahlreiche FKK-Fans, die sich gerne unbekleidet am Strand und in der Ostsee am wohlsten fühlen.

Zu den Fans des nackten Daseins gehört auch eine Frau, die in einer Facebook-Gruppe für Usedom anderen Fans von ihrem ersten FKK-Erlebnis erzählt. Doch unter dem Beitrag geht es plötzlich um etwas ganz anderes.

Usedom: Frau berichtet vom ersten FKK-Urlaub

Sie erinnert sich an ihren ersten FKK-Urlaub 1975 zurück. Gemeinsam mit ihrer Familie erlebte sie „den schönsten Sonnenaufgang meines Lebens“, so die Frau.

+++ Usedom: Diese Gefahr lauert seit langem im Boden – eine Gegend ist total kontaminiert +++

Das Nacktbaden erreichte um den Jahrtausendwechsel 1900 die Ostseeküste. Doch erst in den relativ frivolen 20er Jahren tauchte der Begriff der Freikörperkultur auf, als Vereine und Zeitschriften das Nacktbaden ankündigten.

Usedom: FKK auf der Insel sehr beliebt

Auf der offiziellen Seite der Insel Usedom heißt es: „Nachdem der Versuch des DDR-Innenministers Willi Stoph im Jahr 1952, das Nacktbaden zu verbieten, scheiterte, handelten die staatlichen Stellen etwas aufgeschlossener und schufen Regeln, nach denen das Nacktbaden an dafür bestimmten Strandabschnitten erlaubt war.“

-------------------------------

Mehr News von der Ostsee:

--------------------------------

In der früheren DDR wurde FKK schließlich ein gängiges Urlaubsvergnügen. Es gab sogar unter dem Titel „Baden ohne“ einen speziellen Reiseführer. In den 50er Jahren wurden die nackten Tatsachen auf Usedom sehr stark ausgelebt.

Die Insel wurde zum Trendsetter und schrieb die FKK-Geschichte maßgeblich mit. Entlang des 42 Kilometer langen, weißen Sandstrandes war Badebekleidung überwiegend out und Freikörperkultur in.

---------------

Das ist die Ostsee:

  • auch Baltisches Meer genannt
  • die Ostsee ist das zweitgrößte Brackwassermeer der Erde
  • die Fläche beträgt 412.500 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 459 Meter tief

---------------

Usedom: Streit unter Beitrag

Unter dem Beitrag der Frau werden hingegen ihre Geschichte und das Thema plötzlich zur Nebensache und etwas komplett anderes rückt in den Vordergrund.

Denn ein Mann ist mit der Rechtschreibung der Frau gar nicht zufrieden, da sie ein paar Fehler in ihrem Text gemacht hat. Damit löst er eine wilde Diskussion fernab der Freikörperkultur auf Usedom aus.

+++ Corona-Regeln an Silvester 2020: Diese Verbote gelten im Norden +++

Allerdings muss auch der Kritiker einiges an Gegenwind von den anderen Insel-Fans einstecken.

---------------

Das ist Usedom:

  • Insel in der Ostsee
  • Befindet sich im äußersten Nordosten von Deutschland
  • Die Insel hat zwei Grenzübergänge nach Polen
  • Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands
  • Bekannte Ostseebäder sind Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck

---------------

„Alter Falter. Was hast du denn genommen?“, fragt ein anderer Mann.

+++ Usedom: Enkelin schaut Kontoauszüge ihrer Oma an – und entdeckt etwas Schlimmes +++

Eine Frau bringt es bestens auf den Punkt: „Scheinbar steigt Corona bei einigen mehr oder weniger in den Kopf. Die Schreibweise ist glaube ich hier das kleinste Problem und interessiert niemanden.“ (oa)