Veröffentlicht inPromi-TV

„Frühstücksfernsehen“: Bittere Enttäuschung für die Fans – Entscheidung ist endgültig

Sat.1 Frühstücksfernsehen: Das sind die Moderatoren

Ist das Kunst oder kann das weg? Diese Frage kommt im modernen Kunstbetrieb immer wieder auf. Man denke nur an Beuys Fettecke oder seine berühmte Badewanne: Beides wurde nicht als Kunstwerk identifiziert und einfach entfernt. Oder auch an die Gurkenscheibe, die der Australier Matthew Griffin an die Decke einer Galerie in Neuseeland warf und kurzerhand als Kunstwerk deklarierte … Wenn also fast alles Kunst sein kann, dann muss das doch auch im Sat.1-„Frühstücksfernsehen“ gehen.

Das dachten sich zumindest die „Frühstücksfernsehen“-Moderatoren dieser Woche, Daniel Boschmann und Alina Merkau,und übertrugen kurzerhand die Idee von Griffin ins Berliner Studio.

„Frühstücksfernsehen“: Kunstwerk macht Zuschauer verrückt

Eine Gurke, eine Wand, Rahmen drum, fertig war das Kunstwerk à la „Frühstücksfernsehen“. Die extreme Ähnlichkeit zu Griffins Werk war da sicherlich rein zufälliger Natur. Wer nun jedoch hofft, mit einem schnellen Gebot, das Werk „Le Gurké – Gurke auf Wand – 2022“ sein Eigen nennen zu dürfen, wird bitter enttäuscht.

Bei ‚Gurke auf Wand‘ soll es sich um eine Dauerinstallation handeln, wie das „Frühstücksfernsehen“ auf Instagram bekannt gab. „Was der Australier Matthew Griffin kann, können wir auch. Und falls jetzt unsere Kommentare explodieren und ihr euch alle gegenseitig überbietet: Die Gurkenscheibe klebt halt an unserer Studiowand, die können wir nicht so leicht herausschneiden, um sie euch dann für eure eigenen vier Wände zu überreichen. Von daher: Die Gurke bleibt hier“, heißt vonseiten Sat.1.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Wie viele Zuschauer sich nun wirklich für einen Erwerb des Werkes interessiert hatten, ist unklar. In den Kommentaren jedoch ist die Aufregung groß. „Hättet ihr mal ein Stück Leinwand darunter gemacht und hättet es für den guten Zweck versteigern können“, heißt es da beispielsweise. Oder: „Vielleicht solltet ihr Führungen organisieren um der Menschheit dieses unglaubliche Kunstwerk zugänglich zu machen.“

————————————————

Das ist das „Frühstücksfernsehen“:

  • Das Sat.1-Morgenmagazin berichtet seit 1987 über das aktuelle Weltgeschehen, Trends sowie Alltagstipps
  • Das Moderatoren-Team besteht aus Marlene Lufen, Karen Heinrichs, Matthias Killing, Alina Merkau, Christian Wackert und Daniel Boschmann. Auch die Promi-Expertinnen Amira Tröger und Vanessa Blumhagen stehen regelmäßig für das Magazin live vor der Kamera

——————

Keine schlechte Idee eigentlich. Mal sehen, was sich das „Frühstücksfernsehen“ dazu noch einfallen lässt.

————

Mehr aus der Welt der Promis:

————–

Ohje, was war denn da bei „Wer wird Millionär?“ los? HIER liegt Günther Jauch ordentlich daneben.