Veröffentlicht inPromi-TV

Kate Middleton: Vermutungen bestätigt – Palast macht es offiziell

Kate Middleton lebt seit ihrer Krebs-Diagnose zurückgezogen aus der Öffentlichkeit. Könnte bei DIESER Veranstaltung ein Ende in Sicht sein?

Die Herzen vieler Fans schlagen höher, wenn Kate Middleton und Prinz William gemeinsam in der Öffentlichkeit erscheinen.

Ihre Liebe, ihre Verbundenheit und ihre Unterstützung füreinander sind stets sichtbar, besonders bei wichtigen Ereignissen wie dem The Out-Sourcing Inc. Royal Charity Polo Cup. Doch dieses Jahr wird etwas fehlen: Die strahlende Anwesenheit der Prinzessin von Wales.

Kate Middleton bleibt hinter den Kulissen weiterhin aktiv

Am 12. Juli 2024 wird der Polo Cup stattfinden und Prinz William wird, wie schon 12 Mal zuvor, sein Können auf dem Spielfeld unter Beweis stellen. Doch diesmal wird er die Siegertrophäe nicht in die Hände seiner geliebten Ehefrau überreichen können. Denn: Der Kensington Palast hat nun offiziell bekannt gegeben, dass Kate nicht am Event teilnehmen wird. Eine Enttäuschung für viele, die auf das harmonische Bild der beiden gehofft hatten.

+++ Kate Middleton: Diese Qual bleibt ihren Kindern erspart +++

Doch auch wenn Kate nicht persönlich anwesend sein wird, so ist sie doch eng mit dem Event und den damit verbundenen wohltätigen Zwecken verbunden. Die Prinzessin von Wales hat sich in den letzten Jahren vehement für die mentale Gesundheit und die Unterstützung von Kindern eingesetzt. Organisationen wie „Place2Be“, „Shout“, „Action for Children“ und die „Wales Air Ambulance“ liegen ihr und William am Herzen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Im Mai 2022 besuchten William und Kate eine Grundschule, um das Programm „Roots of Empathy“ zu unterstützen. Und am World Mental Health Day im Oktober 2022 waren sie gemeinsam mit Mitarbeitern von „Shout“ in einer Sondersendung von BBC 1 Newsbeat, um über die Bedeutung der mentalen Gesundheit zu sprechen.



Kates Abwesenheit beim Polo-Turnier ist also nicht das Ende ihrer Unterstützung für wichtige Themen. Auch wenn sie nicht persönlich anwesend ist, bleibt sie eine treibende Kraft hinter den Kulissen.