Veröffentlicht inPromi-TV

Martin Rütter: Zuschauerin meckert im Publikum – der Hundeprofi greift durch

Martin Rütter ist mit „Der will nur spielen“ auf Tour. Als eine Zuschauerin im Publikum meckert, geht der „Hundeprofi“ andere Wege.

© IMAGO / Future Image

Fünf Gefahrenquellen im Haushalt für Haustiere

Keine gekippten Fenster oder Schokolade im Haus: Wer sicher gehen will, dass die Haustiere sicher Zuhause leben, sollte diese Gefahrenquellen beachten.

Martin Rütter ist mal wieder auf Tour. Und wenn der „Hundeprofi“ einmal loslegt, dann aber auch richtig. Dann lässt er sich auch von Wind, Wetter oder Krankheit nicht aufhalten. So schleppte sich der Duisburger zuletzt sogar angeschlagen in die Halle, um für seine Fans und deren Vierbeiner da zu sein.

Doch Martin Rütter schont nicht nur sich nicht. Auch seine Fans müssen damit klarkommen, wenn ihnen der Hundeprofi mal einen Spruch drückt. Besonders, wenn sie selbst extrem dreist sind. Was war passiert?

Martin Rütter stellt Mecker-Zuschauerin zur Rede

Weil sich die Schlangen ewig vor der Veranstaltungshalle hinzogen, und einige Fans noch nicht im Saal angekommen waren, hatte sich Martin Rütter in Hildesheim ein wenig mehr Zeit gelassen.

Das passte natürlich einigen Zuschauern nicht, Ordnung muss schließlich sein – nicht nur in der Hundeerziehung. Und so wurde direkt am Anfang Rütters Moderation durch einen Zwischenruf unterbrochen. „Schön, dass ihr da seid. Ich hab gesehen …“, setzte Rütter gerade an, als eine Dame aus dem Publikum, mit den Worten „Schön, dass du da bist“, dazwischenfunkte. „Schön, dass ich da bin?“, fragte Rütter sichtlich verwirrt, um dann fortzufahren: „Ja, sonst wäre es echt doof, ne? Stell dir vor … Vorhang runter … Florian Silbereisen. Dann hätten wir den Salat. Wäre natürlich ein Ding.“

Für den Spruch erntete Rütter laute Lacher. Doch das wollte die Zuschauerin nicht auf sich sitzen lassen. „Endlich“, schob sie noch hinterher. Jetzt hatte Rütter das Problem erkannt. „Das ist ein schönes Stichwort. Endlich“, führte der Hundeprofi aus, um dann wieder unterbrochen zu werden. Es sei doch heute gar nicht glatt gewesen, rief die Dame rein.

„Ach so, du beschwerst dich, weil ich zu spät hier rausgekommen bin“, wurde der Entertainer nun merklich lauter. Und dann wurde es peinlich für die Dame. Rütter ging von der Bühne ins Publikum, um sich dann dezent ironisch zu entschuldigen.


Mehr Nachrichten:


„Es tut mir wirklich sehr leid, dass ich zu spät gekommen bin. Entschuldigen Sie bitte, das ist wirklich schlimm. Aber weißt du, woran das lag? Ich habe gesehen, dass viele Menschen sehr lange in der Schlange standen und deshalb haben wir entschieden: Lass die erst mal reinkommen, was zu trinken holen und in Ruhe ankommen. Das ist der Grund. Ich war pünktlich hier, das kann ich dir sicher sagen“, sagte der Hundeprofi der Dame deutlich. Um dann noch spaßeshalber anzufügen: „Hast du eine Katze oder was?“