Veröffentlicht inPromi-TV

Prinz William versetzt das englische Nationalteam: Dafür kommt SIE

Prinz William wird am Mittwoch nicht zum Spiel seiner Engländer gegen die Niederlande reisen. Doch für hochkarätigen Ersatz ist gesorgt.

Prinz William
u00a9 IMAGO/Pool / i-Images

Kate Middleton und Prinz William: Die Liebesgeschichte der beiden Royals

Prinz William und Herzogin Kate sind das Traumpaar der britischen Königsfamilie. Die beiden Royals führen schon eine sehr lange Beziehung. Bereits seit Ende 2002 sollen sie, mit Unterbrechung im Jahr 2007, liiert sein.

Es gibt wohl kein Team, dass so viele prominente Fans nach Deutschland lockt, wie die englische Nationalmannschaft. Prinz William beispielsweise besuchte die Spiele gegen Dänemark und die Schweiz, Ed Sheeran drückte beim Achtelfinale in Gelsenkirchen gegen die Slowakei die Daumen.

Prinz William wird beim so wichtigen Halbfinale der Three Lions gegen die Niederlande in Dortmund nicht vor Ort sein, wie das „Hello“-Magazin berichtet (hier die ganze Geschichte). Dafür aber kommt hochkarätiger Ersatz.

England ohne Prinz William aber mit Adele

So berichtet die „Bild“, dass Englands derzeit erfolgreichste Künstlerin auf dem Weg nach Dortmund sein soll. Adele, die im August mehrere Konzerte in München spielen wird, scheint sich schon mal Deutschland ansehen zu wollen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Sängerin soll laut Informationen der Zeitung mit sechs anderen Personen in einem Privatjet gen NRW reisen. Darunter auch ihr Ehemann, der amerikanische Spielerberater Rich Paul. Adele selbst ist großer Fußballfan und Anhängerin ihres Heimatvereins, den Tottemham Hotspur.

++ Adele in München: Veranstalter schwärmt – „Da bleibt einem wirklich der Atem stocken“ ++

Dortmund in niederländischer Hand

Na, dann können wir uns am Mittwochabend (10. Juli 2024) ja auf besonders schöne Fangesänge vonseiten der Engländer einstellen. Derweil ist der Spielort Dortmund fast komplett in niederländischer Hand. Videos zeigen unfassbare Menschenmengen in orange durch die Stadt ziehen. Die Stadt Dortmund selbst rechnet mit knapp 100.000 Besucherinnen und Besuchern aus dem Nachbarland.



Besonderes Augenmerk dürfte neben Adele wohl auch auf dem Schiedsrichtergespann rund um den deutschen Referee Felix Zwayer liegen. Nachdem dieser im Spiel von Borussia Dortmund gegen die Bayern im Dezember 2021 mit fragwürdigen Entscheidungen aufgefallen war, hatte der Brite Jude Bellingham deutliche Worte gefunden. Im Interview nach dem Spiel sagte der Topspieler der Engländer: „Man gibt einem Schiedsrichter, der schon mal Spiele verschoben hat, das größte Spiel in Deutschland. Was erwartest du?“