Veröffentlicht inPromi-TV

Verona Pooth kaum wiederzuerkennen: „Du siehst schrecklich damit aus“

„Goodbye Deutschland“ Die bekanntesten Gesichter der Vox-Show

„Goodbye Deutschland“ ist ein echter Vox-Dauerbrenner. Die Sendung brachte auch einige Stars und Sternchen hervor.

Einfach mal ganz spontan was Neues wagen: Das dachte sich jetzt wohl auch Werbeikone Verona Pooth und suchte den Friseur-Salon ihres Vertrauens in Düsseldorf auf. Doch dieses Mal war es mit Spitzen schneiden und vielleicht dem ein oder anderen Strähnchen nicht getan.

Eine komplette Veränderung sollte her. Darum ließ sich Verona Pooth Braids flechten. Wer sich damit schon einmal beschäftigt hat, weiß, ein langwieriges und auch nicht unbedingt immer angenehmes Vergnügen. Doch wie heißt es so treffend: Wer schön sein will, muss leiden.

Verona Pooth überrascht ihre Fans mit einer komplett neuer Frisur

Leiden muss Verona Pooth aber nicht nur beim Friseur selbst, sondern später auch in den sozialen Medien. Kurz nachdem die Moderatorin nämlich das Video der Friseur-Aktion samt der Information, dass das Flechten rund sechs Stunden gedauert habe und aufgrund eines Drehs in Thailand geschehen sei, gepostet hatte, startete die Diskussion.

Der Vorwurf an Verona: Kulturelle Aneignung. Ein nicht ganz neuer Vorwurf in Bezug zu Braids. Wir erinnern uns an die Schüler-Organisation „Fridays for Future“, die im März diesen Jahres eine Band von einem Konzert auslud, weil die Sängerin Ronja Maltzahn Dreadlocks trug. Sie habe sich den Teil einer anderen Kultur angeeignet, hieß es damals. Dies sei nicht vertretbar mit den Werten der Schülerinnen und Schüler.

Verona Pooth: Fans erheben Vorwürfe

Ähnliche Vorwürfe werden nun auch gegen Verona laut. „Ein sehr sensibles Thema. Da spricht man von ‚rassistischer kolonialer Aneignung‘. Vielleicht magst du dich da sicherheitshalber vor dem Dreh noch informieren“, schreibt ein Follower unter ihrem Video. Und ein anderer ergänzt: „Böse Menschen würden jetzt von ‚rassistisch kolonialer Aneignung‘ sprechen.“

——————

Das ist Verona Pooth:

  • Verona Feldbusch wurde am 30. April 1968 in La Paz in Bolivien geboren
  • Seit 2000 ist Verona mit dem Unternehmer Franjo Pooth liiert
  • Das Ehepaar hat zwei Kinder: San Diego und Rocco Ernesto

———————

Doch es gibt auch Fans, die Verona in Schutz nehmen. So entgegnet eine Followerin: „Eine Frau mit bolivianischen Wurzeln lässt sich Braids machen von schwarzen Hairstylisten. Und hier wittern Weiße kulturelle Aneignung.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Aber auch unabhängig von der kulturellen Aneignung diskutieren die Fans über Veronas gewagte Friese. Während die einen die Haarpracht „sexy“ und „stylish“ finden, gibt es auch Stimmen wie diese hier. „Grauenhaft, sorry“, schreibt beispielsweise eine Followerin. Und eine andere ergänzt: „Du siehst schrecklich damit aus. Lass dir das Geld wieder geben.“

———–

Mehr News aus der Welt der Promis:

———–

Ebenfalls ganz schön verändert zeigte sich „Goodbye Deutschland“-Star Caro Robens. Was war denn da passiert?