Veröffentlicht inPromi-TV

„Wer weiß denn sowas?“-Abschied: Kai Pflaume will es „noch einmal krachen lassen“

Das Ende ist nah. Bald geht „Wer weiß denn sowas?“ in die Sommerpause. Zum Abschied will es Kai Pflaume noch mal krachen lassen.

WWDS Pflaume
u00a9 Screenshot ARD

Die beliebtesten Quiz Shows im deutschen TV

Einige Quizshows sind zu wahren Klassikern geworden. Wir stellen fünf der beliebtesten Quizshows im TV vor.

So langsam neigt sich die Staffel aber wirklich dem Ende zu. Am Freitag (10. Mai 2024) zeigt die ARD die vorerst letzte Folge „Wer weiß denn sowas?“ vor der langen Sommerpause. Ein letztes Mal Elton, ein letztes Mal Bernhard Hoëcker, bevor am Montag Alexander Bommes und die Kollegen von „Gefragt – Gejagt“ den Sendeplatz um 18 Uhr übernehmen. Und so war auch bereits in der Sendung, die die ARD am Mittwoch (8. Mai 2024) ausstrahlte, die Abschiedsstimmung greifbar.

„Sie müssen es noch einmal richtig genießen, es ist die vorletzte Sendung. Morgen ist ja Himmelfahrt, am Freitag dann die letzte Ausgabe ‚Wer weiß denn sowas?‘ jetzt im Frühjahr, dann kommen die Kollegen von ‚Gefragt -Gejagt‘ wieder und wir dann wieder im Herbst. Also wir werden es heute hier nochmal richtig zusammen krachen lassen“, intonierte Pflaume vor dem Schauspielerduell, bei dem Thomas Kretschmann zusammen mit Bernhard Hoëcker gegen Elton und „Game of Thrones“-Star Tom Wlaschiha antrat.

„Wer weiß denn sowas?“ geht in die Sommerpause

Und spannend wurde es durchaus. Schenkten sich die beiden Teams doch nichts und machten es bis zum Ende spannend. Vor dem Finale hatte das Team Hoëcker/Kretschmann nämlich 3.000 Euro erspielt, während Elton und Tom Wlaschiha mit 2.500 Euro nur knapp dahinterlagen. Und so musste es im Finale die Risikobereitschaft richten.

++ „Wer weiß denn sowas“: Bitter! Hoëcker realisiert es sofort ++

Dabei hatte es die Master-Frage in sich. Wollte Kai Pflaume doch wissen, ob ein sogenanntes Carmen-Oberteil schulterfrei, rückenfrei oder bauchfrei sei. Da alle vier wohl eher selten dieses spezielle Kleidungsstück tragen, eine Frage, die man nicht unbedingt wissen musste.

++ „Wer weiß denn sowas“: Kai Pflaume spricht die traurige Nachricht offen an ++

Dennoch gingen Thomas und Bernhard volles Risiko, setzten ihren kompletten Betrag. Vorsichtiger waren dagegen Tom und Elton, sie setzten von ihren 2.500 Euro nur 888 aufs Spiel. Doch würde sich die Risikofreude von Team Hoëcker auszahlen?



Ja. Die gegebene Antwort „Schulterfrei“ war goldrichtig. Und so gingen stattliche 98.36 Euro an jeden, der sich hinter das Team Hoëcker/Kretschmann gesetzt hatte.