Veröffentlicht inVermischtes

Burger King stellt neuen Burger vor – doch Kunden platzt der Kragen

Als Burger King seinen neuesten Burger vorgestellt hat, hat man sicherlich mit dieser Reaktion gerechnet. Einigen Kunden platzte der Kragen.

Burger King stellt neuen Burger vor. Kunden rasten aus.
© IMAGO/Eibner

Burger King vs McDonalds - die Fast-Food-Giganten im Vergleich

Was unterscheidet die beiden Fast-Food-Riesen McDonalds und Burger King?

Viele Menschen in Deutschland sind mit Burger King und McDonald’s aufgewachsen. Einige haben sogar ihren Geburtstag in einem der Fast-Food-Restaurants gefeiert und verbinden schöne Erinnerungen mit den Burgern und vielen weiteren Produkten. Vor allem auch, weil diese immer relativ günstig waren.

Jetzt hat Burger King seinen neuesten Burger vorgestellt, aber anstelle von Freude gab es diesmal kein gutes Feedback der Kunden. Im Gegenteil, einigen platzte regelrecht der Kragen.

Burger King: „Lohnt sich gar nicht mehr, zu euch zu gehen“

„Crispy, melty, tasty, cheesy und juicy“, so preist Burger King seinen neuen Burger auf Instagram an. „Der neue Cheesy Bacon Lover hat alles, was man sich nur erträumen kann“, schreibt das Fast-Food-Unternehmen. Dazu gibt es ein großes Bild von der neuesten Kreation. Augenscheinlich erwartet man von seinen Kunden, dass diese mit ähnlich großem Enthusiasmus auf den neuesten Burger reagieren.

+++ Burger King mit großer Änderung! Ist es das Ende einer Ära? +++

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Instagram: burgerkingde

Aber nicht alle freuen sich in dem Maße. „Für 20 Euro kriege ich eine große Pizza, gefüllte Pizza-Brötchen und ein Getränk. Lohnt sich gar nicht mehr, zu euch zu gehen“, beschwert sich ein Kunde kurzerhand in den Instagram-Kommentaren.

Burger King rechtfertigt seine Preise

In die gleiche Kerbe schlagen auch andere Burger-King-Kunden. „Wenn es mit euren Preissteigerungen so weiter geht, könnt ihr bald eine Zusammenarbeit mit der Sparkasse machen, damit man sich vor dem Restaurantbesuch schnell noch einen Kredit holen kann“, scherzt ein Kunde. „War immer gerne bei euch, aber inzwischen einfach zu teuer, ich zahle doch nicht zehn Euro für einen Burger“, schreibt ein anderer.

Viele weitere Kunden sind auch nicht ganz einverstanden mit den neuen, hohen Preisen. Burger King selbst hat sich dann zu der Preispolitik geäußert. „Unsere Preise setzen sich aus vielen Faktoren zusammen (z.B. Lage, Anlieferung und Zutatenpreise). Daraus ergeben sich unterschiedliche Preiskategorien, für welche wir eine unverbindliche Preisempfehlung ableiten. Die letztliche Preisgestaltung liegt aber bei den Franchise-Nehmern und Franchise-Nehmerinnen, die die Restaurants komplett eigenständig betreiben. Check auch gerne mal unsere App, wir haben immer wieder neue Coupons und Aktionen im Gepäck“, schreibt das Fast-Food-Unternehmen.


Mehr News:


Immerhin: Einige Kunden freuen sich aber auch einfach nur auf den neuen Burger. „Oh, wow, endlich ist der neue Lover da. I love it“, schreibt ein Kunde.