Veröffentlicht inVermischtes

Sparkasse, Deutsche Bank und Co.: Vorsicht beim Geldabheben

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Statt mit Bargeld bezahlen viele Kunden der Sparkasse, Deutschen Bank und Co. mittlerweile lieber mit der EC-Karte.

Aber ganz ohne Bargeld können die Deutschen dann doch nicht. Nicht zuletzt, weil man immer wieder von Betrugsmaschen hört. Was wiederum die Frage aufwirft: Was ist wirklich sicherer bei Sparkasse, Deutsche Bank und Co.: Geld abholen oder mit Karte zahlen?

Sparkasse, Deutsche Bank und Co.: Sicherheit hat sich stark verbessert

Die Leiterin vom Sicherheitsmanagement von Zahlungskarten beim Unternehmen Euro Kartensysteme, Margit Schneider, erklärt, dass das Geldabheben in Deutschland generell sicher sei. In den letzten 13 Jahren habe sich die Sicherheit an den damals noch rund 60.000 Geldautomaten stark verbessert.

Neben der Verbesserung der Bankkarten gelten auch die Videoüberwachung, die mechanische Sicherung am Geldautomaten, die Einbruchmeldesysteme, die Vernebelungstechnik oder die Farbpatronen als Sicherheitsgaranten. Welche Technik inwiefern eingesetzt werde, hinge vom jeweiligen Standort ab.

Sparkasse, Deutsche Bank und Co.: Kein Unterschied zwischen Abheben am Automaten oder Bezahlen an der Kasse

Schneider betone ebenfalls, dass es innerhalb der Bundesrepublik keinen Unterschied mache, ob man das Geld nun am Automaten abbuche oder im Supermarkt mit der Karte zahle.

Im Ausland sei es jedoch wichtig eine Sprache am Geldautomaten zu wählen, die man sicher verstehe.

——————————————————————————-

Mehr Sparkasse, Deutsche Bank und Co.-Themen:

Sparkasse kommt Kunden entgegen! Ärgerliche Regel wird endlich abgeschafft

Sparkasse: Kommen Kunden bald nicht mehr an Bargeld? Bank spricht Klartext

Sparkasse, Postbank und Co: Vorsicht! Kunden müssen hier aufpassen

——————————————————————————-

Sparkasse, Deutsche Bank und Co.: Schneider rät keine „Hilfe“ von Fremden beim Geldabheben anzunehmen

Wer sich beim Geldabheben dennoch schützen wolle, der solle bei der Eingabe des Pins die Hand bedecken und sich nicht in Gespräche verwickeln lassen geschweige denn „Hilfe“ annehmen. Sollte der Automat im Moment des Abhebens merkwürdig reagieren, so soll man den Vorgang abbrechen. Wird die Karte einbehalten, hilft es den Sperr-Notruf 116 116 zu wählen. (ali)

Bei der Sparkasse, Postbank und Co steht eine große Änderung bei der EC-Karte an: Diese soll künftig im Onlinebezahlverfahren Giropay hinterlegt werden können.

Sparkasse: Kunden aufgepasst! DIESER Service wird abgeschaltet

Viele Kunden der Sparkasse sind mittlerweile aufs Online-Banking umgestiegen. Doch auf sie kommt schon bald eine große Veränderung zu. (Hier die Einzelheiten)