Sankt Peter-Ording (SPO): Gewitter über dem Küstenort! Das bekommt ein Flugzeug zu spüren

Ein Gewitter zog am Freitag über Sankt Peter-Ording (SPO) (Symbolbild).
Ein Gewitter zog am Freitag über Sankt Peter-Ording (SPO) (Symbolbild).
Foto: imago/Priller&Maug & imago images/Shotshop

Bei Sankt Peter-Ording (SPO) gab es am Freitag eine Gewitterlinie, die über die Halbinsel Eiderstedt zog.

Eindrucksvolle Bilder davon zeigt die Facebookseite „Stormchasing S-H“. Die Aufnahmen bei Sankt Peter-Ording (SPO) sehen bedrohlich aus. Kein Wunder, dass dabei etwas schiefgegangen ist.

Sankt Peter-Ording (SPO): erschreckende Bilder boten sich der Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr aus Sankt Peter-Ording (SPO) wurde laut eigenen Angaben um 16.10 Uhr zum Flugplatz auf der Halbinsel gerufen. Was sie dort sah, kommt nicht häufig vor.

------------

Das ist Sankt Peter-Ording:

  • Der Küstenort Sankt Peter-Ording liegt im Südwesten der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein.
  • Sankt Peter-Ording ist in vier Ortsteile gegliedert: Böhl, Bad, Dorf (Süd) und Ording. Dort leben insgesamt 3.997 Menschen.
  • Nach den Übernachtungszahlen ist Sankt Peter-Ording in Schleswig-Holstein das führende Seebad auf dem Festland. 2019 zählte der Küstenort 1.617.211 touristische Übernachtungen.
  • Sankt Peter-Ording hat als einziges deutsches Seebad eine eigene Schwefelquelle und trägt daher die Bezeichnung „Nordseeheil- und Schwefelbad“.
  • Bekannt ist der Küstenort auch für seine Pfahlbauten am Strand.
  • Von 1994 bis 1997 wurde in Sankt Peter-Ording die ARD-Serie „Gegen den Wind“ produziert.

------------

Der Flugplatz an der Küste wird nicht nur als Start- und Landebahn genutzt. Auch Beschleunigungstests mit Motorrädern und anderen Fahrzeugen finden dort statt, heißt es auf der Website des Verkehrslandeplatzes. Doch ausgerechnet für ein Flugzeug wurde das Wetter am Freitag zum Verhängnis.

+++ Sankt Peter-Ording (SPO): Wassersportler in Not! Feuerwehr mit einem Großaufgebot vor Ort +++

Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, muss sich ihr eine merkwürdige Szene geboten haben. Ein Flugzeug war von einer Windböe tatsächlich umgeworfen worden, wie es in einer Mitteilung heißt. Die kleine Maschine ist verkehrt herum in einem Zaun gelandet.

Es hätte noch schlimmer kommen können in Sankt Peter-Ording (SPO)

Zum Glück wurden keine austretenden Flüssigkeiten entdeckt. Wären Öl oder andere Schadstoffe ausgetreten, wäre der Einsatz der Feuerwehr deutlich länger ausgefallen. So mussten keine weiteren Maßnahmen ergriffen werden und das Flugzeug konnte an den Besitzer übergeben werden.

------------

Mehr von der Nordsee:

Nordsee: Als der Nebel verschwindet, macht eine Frau spektakuläre Bilder!

Borkum: Mann entdeckte Sensation auf der Insel – jeder andere hätte sie übersehen

Helgoland: Diese Insel-Überfahrt werden die Passagiere so schnell nicht vergessen

------------

Zu Schaden gekommen ist glücklicherweise niemand. Der einzige Einsatz für die Feuerwehr war das aber nicht.

An anderer Stelle in Sankt Peter-Ording war ein großer Ast auf die Straße gefallen, der nur mit Motorsäge beseitigt werden konnte. Auch hier scheint niemand verletzt worden zu sein. (fk)