Hamburger SV: Irre Aktion! HSV-Fans feiern Ex-Star für diesen Liebesbeweis

Ein ehemaliger Star des Hamburger SV begeistert die Fans.
Ein ehemaliger Star des Hamburger SV begeistert die Fans.
Foto: imago images / Ulmer

Da trägt jemand die Raute immer noch im Herzen. Der ehemalige Spieler des Hamburger SV, Collin Benjamin, sorgt aktuell unter den Fans des HSV für Begeisterung.

Der Grund dafür: Ein skurriler Liebesbeweis an den Verein, für den er zehn Jahre lang spielte. Die Fans des Hamburger SV sind begeistert.

Hamburger SV: Benjamin holt das Volksparkstadion nach Hause

Mit einer kleinen Unterbrechung streifte sich Benjamin von 2001 bis 2011 das Trikot des HSV über. In insgesamt 191 Spielen stand er für die Hansestädter auf dem Feld und sorgte im defensiven Mittelfeld mit allen Mitteln für Stabilität.

-------------------

Das ist Collin Benjamin:

  • Geboren in Windhoek (Namibia)
  • Kam als Spieler 1999 nach Deutschland
  • 2001 wechselte er zum Hamburger SV
  • Wurde dort zum Fanliebling
  • Spitzname: „Collo“
  • 2011 wechselte er zu 1860 München, ehe er seine Karriere beendete

-----------------

Wegen seines Einsatzes und seiner jahrelangen Treue wurde er zum Fanliebling – und auch heute hat er seinen alten Verein nicht vergessen. Denn obwohl der 42-Jährige aktuell als Co-Trainer in seiner Heimat Namibia tätig ist, hat er sich nun etwas Besonderes einfallen lassen.

Stolz präsentiert der Ex-Profi seinen Fans in den sozialen Medien eine frisch gestrichene Wand seines Hauses in Windhoek. Auf blauem Grund prangen dort ein HSV-Logo und der Schriftzug Volkspark. „Wir haben uns das Volksparkstadion nach Hause geholt“, heißt es dazu.

Noch dazu befindet sich vor der Volkspark-Wand ein kleiner Kunstrasen, auf dem man auch zu Hause entspannt ein paar Bälle hin- und herschieben kann, wie ein weiteres Bild mit seinem Sohn zeigt. Auch der Hamburger SV selbst teilte das Bild.

------------------

Weitere Neuigkeiten zum Hamburger SV:

Hamburger SV: Vorsicht HSV! Italiener wollen IHN loseisen

Hamburger SV: SO teuer ist Corona für den HSV – man hätte davon neue Spieler kaufen können...

Hamburger SV: Zweitliga-Coach wettert gegen HSV-Einkäufe – „Man wundert sich schon“

------------------

Fans feiern Benjamins Idee

Die Fans der Rothosen zeigen sich darüber sehr begeistert, ist so viel Loyalität im Fußballgeschäft heute doch eher zur Seltenheit geworden. Während einige prompt in alten Zeiten schwelgen, überlegen Teile der Anhänger, sich ebenfalls eine „HSV-Wand“ zu zulegen. Die besten Fan-Reaktionen haben wir zusammengefasst:

  • „Die Raute im Herzen! Könnte eigentlich auch gerne was beim HSV machen.“
  • „Für immer einer von uns.“
  • „Das könnte bei mir auch gut passen.“
  • „Sehr, sehr geil!“
  • „Auf ewig mein Lieblingsspieler.“
  • „Eine Liebe, die nie vergeht.“

(mh)

+++ Hamburger SV: Daniel Thioune rassistisch beleidigt – jetzt spricht der HSV-Coach Klartext +++